Ivan Ratkić - LinkFang.de





Ivan Ratkić


Ivan Ratkić
Nation Kroatien Kroatien
Geburtstag 23. Februar 1986
Geburtsort Zagreb
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Karriere
Disziplin Super-Kombination, Super-G,
Abfahrt, Riesenslalom
Verein SK Medveščak
Status zurückgetreten
Karriereende 2010
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 29. November 2007
 Gesamtweltcup 150. (2009/10)
 Kombinationsweltcup 49. (2009/10)
 

Ivan Ratkić (* 23. Februar 1986 in Zagreb) ist ein ehemaliger kroatischer Skirennläufer. Er nahm an drei Weltmeisterschaften sowie an zwei Olympischen Spielen teil und startete von 2007 bis 2010 in mehreren Weltcuprennen.

Karriere

Sein erstes FIS-Rennen bestritt Ratkić im November 2001. Von 2003 bis 2006 nahm er an den Juniorenweltmeisterschaften teil, bestes Ergebnis dabei war der 26. Platz im Super-G 2006. Bereits 2005 startete er bei der Weltmeisterschaft in Bormio und kam im Riesenslalom auf den 38. Rang. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin belegte er im Super-G den 36. Platz, im Riesenslalom und in der Super-Kombination fiel er aus. Ähnliche Resultate erreichte er auch bei der Weltmeisterschaft 2007 in Åre, beste Platzierung war der 31. Rang in der Super-Kombination.

Am 29. November 2007 nahm der Kroate in der Super-Kombination von Beaver Creek erstmals an einem Weltcuprennen teil, fiel aber in der Abfahrt aus. Im Februar 2009 erreichte er bei der Weltmeisterschaft in Val-d’Isère den 13. Platz in der Super-Kombination und den 31. Rang im Super-G. Im selben Monat gelang ihm in seinem vierten Weltcuprennen das erste zählbare Resultat: In der Super-Kombination von Sestriere belegte er Rang 38. Den ersten und einzigen Weltcuppunkt seiner Karriere gewann Ratkić am 4. Dezember 2009 als 30. der Super-Kombination von Beaver Creek. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver belegte er Platz 26 im Super-G und Rang 41 in der Abfahrt. In der Super-Kombination schied er im Abfahrtslauf aus. Nach Ende der Saison 2009/2010 verlor Ratkić seine Kaderzugehörigkeit im kroatischen Skiverband, worauf er seine Karriere beendete.[1]

Sportliche Erfolge

Olympische Winterspiele

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nika Fleiss otpisana iz reprezentacije. Hrvatska Radiotelevizija, 20. April 2010, abgerufen am 4. Mai 2011 (kroatisch)


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ivan Ratkić (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.