Israel Vibration - LinkFang.de





Israel Vibration


Israel Vibration ist eine Reggae-Band.

Das Trio prägte mit seiner harmonie- und gesangsbetonten Musik Roots Reggae entscheidend. Wie so oft bei jamaikanischen Musikern, ist auch die Geschichte von Cecil "Skelly" Spence, Lascelle "Wiss" Bulgin und Albert "Apple" Craig eher traurigerer Natur. Schon in früher Kindheit erkrankten alle drei an Polio (Kinderlähmung). Auf Grund der schwierigen finanziellen Situation ihrer Familien wurden sie nach Kingston ins "Mona Rehabilitation Center" gebracht, wo sie sich kennenlernten.

Obwohl Polio nur in einem Prozent aller Fälle zu Lähmungen führt, traf es alle drei, so dass sie noch heute unter einer Behinderung zu leiden haben. Der größte Trost hierbei ist für sie der Glaube an Gott. Alle drei Mitglieder von Israel Vibration sind strenggläubige Rastafaris, was sich besonders in ihren Texten zeigt. Ihr Glaube, verbunden mit dem rastatypischen Äußeren führte dazu, dass das Trio das "Mona Rehabilitation Center" verlassen musste.

Ihr erstes Album "Same Song" erschien 1976 und wurde fast 100.000 Mal verkauft. Ein Jahr später wurde Israel Vibration Mitglied der "Twelve Tribes of Israel". 1983 löste sich die Gruppe zunächst auf, um in den USA, bei besserer medizinischer Versorgung, Solokarrieren zu starten. 1988 führte sie jedoch Dr. Dread, Gründer von "RAS Records" wieder zusammen, als ihn jeder der drei unabhängig voneinander fragte, eine Soloplatte aufzunehmen. In dieser bis heute andauernden zweiten Schaffensperiode des Trios erschienen unter anderem "Strength Of My Life", "Live Again" und "Jericho".

Ihr Album Reggae Knights war bei den Grammy Awards 2012 in der Kategorie Bestes Reggae-Album nominiert.

Trivia

In dem Lied Love makes a good man wird die deutsche Stadt Tübingen erwähnt. Das Lied enthält die Zeilen: “Ziggy Membratu I’m so in love with you / in Tübingen in Germany” .

Israel Vibrations Song Soldiers of Jah Army trägt denselben Namen wie die Reggae-Band S.o.J.A (Soldiers of Jah Army).

Diskografie

  • The Same Song (1978)
  • Unconquered People (1980)
  • Strength of My Life (1989)
  • Dub Vibration: Israel Vibration in Dub (1990)
  • Praises (1990)
  • Forever (1991)
  • Why You So Craven (1991)
  • Vibes Alive (1992)
  • IV (1993)
  • I.V.D.U.B. (1994)
  • Survive (1995)
  • On the Rock (1995)
  • Dub the Rock (1995)
  • Sugar Me (1995)
  • Israel Dub (1996)
  • Free to Move (1996)
  • Live Again! (1997)
  • Ras Portraits (1997)
  • Pay the Piper (1999)
  • Practice What Jah Teach (1999)
  • Jericho (2000)
  • Dub Combo (2001)
  • Fighting Soldiers (2003)
  • Live & Jammin (2003)
  • Stamina (2007)
  • Reggae Knights (2010)
  • Play It Real (2015)

Kategorien: Reggaeband | Jamaikanische Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Israel Vibration (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.