Isla Margarita - LinkFang.de





Isla Margarita


Dieser Artikel behandelt den die venezolanische Insel, für die gleichnamige kolumbianische Flussinsel siehe Isla Margarita (Kolumbien).
Isla Margarita
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Inseln unter dem Winde
Länge 69,4 km
Breite 33,2 km
Fläche 956,8 km²
Höchste Erhebung San Juan (Cerro Grande)
920 m
Einwohner 436.900
Hauptort Porlamar
Die Isla Margarita mit ihren Nachbarinseln Coche und Cubagua

Die Isla de Margarita ist eine karibische Insel, die zum Staatsgebiet Venezuelas gehört. Sie ist Teil der Kleinen Antillen. Sie bildet den Hauptteil des Bundesstaates Nueva Esparta. Auf ihr liegt auch die Hauptstadt des Bundesstaates, La Asunción mit seiner Kolonialkirche und dem Fort Santa Rosa. Größte Stadt ist Porlamar. Die Fläche der Insel beträgt 956,8 km².[1]

Geschichte

Vor der Ankunft der Europäer bewohnten die Guaiqueri, Nachfahren der Kariben und Arawaks die Insel, welche sie Paraguachoa nannten (das bedeutet Ort mit reichen Fischgründen); siehe auch Präkolumbische Kulturen.

Während seiner dritten Entdeckungsreise entdeckte Christoph Kolumbus im August 1498 die Insel und benannte sie nach dem massiven Perlenvorkommen (Margarita heißt „Perle“). Laut Überlieferung „entdeckten“ ihn die Perlenfischer der Eilande und sollen die Spanier reich beschenkt haben.

Um 1560/1561 herum wurde die Insel kurz von dem Spanier Lope de Aguirre heimgesucht, welcher der Spanischen Krone abgesagt hatte und auf der Insel eine 40 Tage währende Schreckensherrschaft errichtete. Zu dieser Zeit wurden viele, Aguirres Meinung zufolge, unzuverlässige Soldaten und ein Großteil der einheimischen Bevölkerung umgebracht.

Heute ist die Isla de Margarita ein beliebtes Urlaubs- und Reiseziel in der Südkaribik, wobei den Großteil der Touristen Deutsche und Holländer stellen. Touristisch sind die Strände Playa el Agua und Playa Parguito im Nordosten gut erschlossen. Sehenswert ist die Laguna de la Restinga und auch die wüstenhafte, kaum besiedelte Halbinsel Macanao (beides im Westen). Im Süden befindet sich El Yaque, das als eines der führenden Windsurf-Reviere der Welt gilt.

Fähranschluss besteht unter anderem vom Inselhafen Punta de Piedras nach Puerto de la Cruz auf dem Festland.

Größere Städte

Porlamar

Der Südosten ist das am dichtesten besiedelte Gebiet der Isla Margarita. Dort befindet sich die größte Stadt der Insel, Porlamar, welche als wirtschaftliches Zentrum von Margarita gilt. Das Zentrum der Stadt hat enge Gassen und Straßen mit kleinen Läden. Die elegantesten Läden befinden sich in den im 45°-Winkel zueinander verlaufenden Hauptstraßen Avenida Santiago Mariño und 4 de Mayo. Weitere Einkaufsmöglichkeiten sind der Mercado de Conejero im Westen sowie das Einkaufszentrum Centro Sambil im Norden. Östlich, wo die Stadt sich ausbreitet und vergrößert, gibt es moderne Hauptstraßen und umfangreiche Wohnbezirke. Hier wurde 1919 der Komponist Inocente Carreño geboren. Porlamar hat einen eigenen internationalen Flughafen Isla de Margarita.

Pampatar

Östlich von Porlamar befindet sich Pampatar. Ein an sich kleinerer Ort mit schöner Strandpromenade, vielen Restaurants und ca. 35.000 Einwohnern.

Juan Griego

Eine im Norden der Insel Margarita liegende Kleinstadt mit vielen kleinen Shops, einigen Restaurants direkt am Strand, und einem kleinen Einkaufszentrum. Juan Griegos Strände sind wegen der dort sichtbaren Sonnenuntergänge sehr beliebt.

Bilder

Klimatabelle

Margarita
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
37
 
31
22
 
 
29
 
32
22
 
 
7.7
 
33
22
 
 
13
 
33
23
 
 
12
 
34
24
 
 
35
 
33
24
 
 
52
 
33
23
 
 
61
 
35
24
 
 
35
 
34
25
 
 
37
 
34
25
 
 
63
 
33
24
 
 
69
 
32
23
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Margarita
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 31,0 31,8 32,9 33,3 33,8 32,9 32,6 34,5 34,0 34,2 32,9 31,9 Ø 33
Min. Temperatur (°C) 22,2 21,9 22,3 23,3 24,0 23,7 23,4 24,3 24,6 24,6 23,9 23,0 Ø 23,4
Niederschlag (mm) 36,5 28,7 7,7 12,9 11,9 34,5 51,6 61,3 34,8 37,3 62,7 68,9 Σ 448,8
Regentage (d) 10 8 5 3 4 9 12 10 6 7 11 13 Σ 98
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
31,0
22,2
31,8
21,9
32,9
22,3
33,3
23,3
33,8
24,0
32,9
23,7
32,6
23,4
34,5
24,3
34,0
24,6
34,2
24,6
32,9
23,9
31,9
23,0
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
36,5
28,7
7,7
12,9
11,9
34,5
51,6
61,3
34,8
37,3
62,7
68,9
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: WMO

Weblinks

 Commons: Margarita Island  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. PNUE

Kategorien: Insel (Karibisches Meer) | Insel (Venezuela) | Insel (Südamerika) | Insel unter dem Winde (Antillen)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Isla Margarita (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.