Iskenderunspor 1967 - LinkFang.de





Iskenderunspor 1967


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Iskenderunspor 1967
Ort İskenderun, Türkei
Gegründet 1967
Vereinsfarben orange-blau
Stadion 5 Temmuz Stadyumu
Plätze 18.000
Präsident Nuri Üysen
Liga Bölgesel Amatör Ligi
2012/13 17.
Heim
Auswärts

Iskenderunspor 1967 ist ein türkischer Fußballverein aus İskenderun, der im Jahre 2006 aufgelöst und im Jahre 2009 wieder neu aufgebaut wurde. Bis zur Auflösung 2006 trug der Verein den Namen Iskenderunspor.

Geschichte

Der Verein wurde 1967 durch die Vereinigung der Zweitligisten Gençlerbirliği, Çayspor und Yolspor gegründet. Die Vereinsfarben waren Orange-Blau. Der Verein spielte in dem 5 Temmuz Stadion und ließ den Lokalrivalen İskenderun Demir Çelikspor viele Jahre im Schatten.

Der Verein schenkte dem türkischen Fußball wichtige Namen wie Samet Aybaba, Durmuş Çolak, Soner Tolungüç und İsmail Köybaşı. In der Spielzeit 1971/72 stieg der Verein zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die zweite türkische Liga auf und spielte dort bis zur Spielzeit 1977/78, als sie wegen Manipulation in die dritte Liga zwangsabgestiegen sind. Nachdem der Verein nach dem Zwangsabstieg bis in die Amateurliga abgestiegen ist, wurde er 1980 wieder in die zweite türkische Liga aufgenommen und spielte dort bis zur Saison 1989/90 und stieg dann wieder in die dritte Liga ab, stieg jedoch nach nur einer Spielzeit wieder in die zweite Liga auf.

1993 stieg der Verein wieder in die dritte Liga ab und konnte bis zur Spielzeit 1995/96 nicht aufsteigen. 1996 gelang dann wieder der Aufstieg aber nach nur einer Saison stieg man wieder in die dritte Liga ab. Von 1997 bis 2001 spielte der Verein in der dritten Liga und stieg letztendlich wieder in die Amateurliga ab, wo er bis 2006 spielte und sich anschließend auflöste. Nach der Neugründung des Vereins nahm der Verein den Namen Yeni Iskenderunspor auf, den er aber im Jahre 2011 in Iskenderunspor 1967 umänderte.

Der Verein war auf dem besten Weg in die höchste türkische Spielklasse aufzusteigen, jedoch wurde man wegen des zweiten Golfkrieges finanziell geschwächt und konnte die höchste Spielklasse der Türkei nie erreichen.

Die erfolgreichste Spielzeit des Vereins war die Saison 1983/84. Die Mannschaft beendete die Saison auf dem zweiten Platz hinter dem Aufsteiger Malatyaspor.

Bekannte ehemalige Spieler

Ligazugehörigkeit

  • TFF 1. Lig: 1971-78, 1980-90, 1991-93, 1996-97
  • TFF 2. Lig: 1967-71, 1978-79, 1990-91, 1993-96, 1997-01
  • TFF 3. Lig: 2001-02
  • Amatör Lig: 1979-80, 2002-2006

Weblinks

Vereinsprofil in der Datenbank von tff.org


Kategorien: Türkischer Fußballverein | Gegründet 1967

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Iskenderunspor 1967 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.