Iserbrook (Schiff) - LinkFang.de





Iserbrook (Schiff)


Iserbrook

Schiffsdaten
Flagge Hamburg Hamburg 1853–1874
Vereinigtes Konigreich Sydney 1874–1880
andere Schiffsnamen

Inca 1859–1860

Schiffstyp Brigg
Eigner Johan Cesar VI. Godeffroy 1853–1874
John Bell 1874–1880
Reederei Joh. Ces. Godeffroy & Sohn 1853–1874
Bauwerft Godeffroy's Werfte Reiherstieg
Baunummer 10
Stapellauf 1853
Verbleib gesunken 1880 bei Sydney
Sonstiges
Registrier-
nummern
  • Commercial Code: W.Q.G.D.[1]
  • Unterscheidungs-Signal: RBGP[2]

Die Iserbrook war eine Brigg, die 1853 bei Hamburg gebaut wurde und 1880 bei Sydney gesunken ist.

Schiffsmaße

Im Hamburger Bielbrief vom 14. November 1853 sind für die Iserbrook folgende Maße angegeben:

  • Länge über Kiel = 105,00 Hamburger Fuß (30,03 m)
  • Größte Breite = 22,11 Hamburger Fuß (6,32 m)
  • Höhe (Bauchdiele bis Verdeckplanken) = 13,70 Hamburger Fuß (3,92 m)
  • Tragfähigkeit = 90 Hamburger Kommerzlasten[3]

Geschichte

Die Iserbrook wurde auf der Reiherstiegwerft unter der Leitung von Joachim Eduard von Somm gebaut und lief 1853 mit der Baunummer 10 vom Stapel.[4][5] Ersteigner war das Handelshaus Joh. Ces. Godeffroy & Sohn des Hamburger Kaufmanns Johan Cesar VI. Godeffroy. Das Schiff trug den Namen nach zu dieser Zeit westlich außerhalb von Hamburg gelegenen Ländereien der Familie Godeffroy. Das Gebiet wurde 1951 der Hamburger Stadtteil Iserbrook.

Mit der Brigg fanden zunächst Fahrten nach Australien, Neuseeland und Südamerika statt. Vom Heimathafen Hamburg wurden vorwiegend Auswanderer befördert, auf den Rückfahrten Handelsgüter. Im Jahr 1859 fuhr das Schiff unter chilenischer Flagge mit dem Namen Inca, im Frühjahr 1860 erfolgte die Rückbenennung in Iserbrook.[3][6] Ab 1872 setzen Godeffroy & Sohn die Brigg strategisch zur Erweiterung ihres Handelsnetzes im Westpazifik ein. Unter Kommando von G. C. Levison wurden von Bord der Iserbrook Händler auf den Inseln der Karolinen und dem späteren Bismarck-Archipel (Gazelle-Halbinsel) gelandet, um dort ständige Niederlassungen zu errichten.[7][8][9][10] Die Brigg leistete ferner Hilfsdienste zur Erweiterung des hauseigenen Museums von Godeffroy & Sohn. Auf einer Fahrt im zweiten Quartal 1873 war der Ethnograph und Biologe Johann Stanislaus Kubary an Bord.[11]

Durch Verkauf im Jahr 1874 bekam die Iserbrook einen australbritischen Eigner. Sie wurde nun vorwiegend in der Perlfischerei und zur Bêche-de-mar-Produktion eingesetzt.[12] Im Dezember 1878 brach während eines Hafenaufenthaltes in Sydney ein Feuer an Bord aus, forderte das Leben des Kapitäns und gipfelte in einer Explosion.[13][14][15][16] Das infolge des Unglücks gesunkene Schiff wurde gehoben und wieder instand gesetzt.[17][18][19][20] Am 30. Januar 1880 sank die Iserbrook vor Mrs Macquarie’s Chair im Haupthafen von Sydney erneut.[21] Nach einem Versuch im Juli 1880, das nicht wieder geborgene Wrack per Auktion zu verkaufen und nach Heben eines Teils der Ladung wurden die Überreste der Brigg im Oktober des Jahres gesprengt.[22][23][24][25]

Kapitäne

Auf dem Schiff sind verschiedene Kapitäne gefahren. Im Einzelnen waren es:

  • 1853–55 J. J. Krüger
  • 1855–60 F. Kock
  • 1861 J. H. W. Steinholz
  • 1863 P. Schinkel
  • 1865–69 F. M. Schultze
  • 1869–70 J. J. F. Meyer
  • 1872–74 Georg Christoph Levison
  • 1874 Joseph Frazer
  • 1878 Alfred Martin
  • 1878 Daniel Ames

Fahrten

Mit dem Schiff wurden von Hamburg aus Fahrten nach Südamerika und in das Gebiet um Australien unternommen. Nach dem Wechsel des Eigners, ab 1874, wurden mit der Iserbrook Fahrten im pazifischen Raum durchgeführt.

Abfahrten und Ankünfte
Datum Ereignis Ort Kapitän Bemerkung Quelle
23.11.1853 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Adelaide [26]
13.03.1854 Ankunft Adelaide Kruger / Kruyer Transport Auswanderer [26][27]
22.04.1854 Abfahrt Adelaide Kruger Abfahrt nach Batavia für den 18.04 geplant; bereit zum Auslaufen am 22.04 [28][29]
19.08.1854 Ankunft Melbourne Schiff trifft ein von Batavia; Fracht: Reis und Kaffee [30][31]
16.09.1854 Abfahrt Melbourne Abfahrt nach Valparaiso geplant [32]
30.09.1854 Ankunft Sydney Schiff erwartet [33]
03.05.1855 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Melbourne [34]
04.09.1855 Ankunft Melbourne Kock Transport Auswanderer [35]
20.09.1855 Abfahrt Melbourne Schiff läuft aus nach Valparaiso [36]
23.05.1856 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Moreton Bay [34]
01.10.1856 Ankunft Moreton Bay Kock [37]
04.10.1856 Abfahrt Moreton Bay Kock Sofortige Abfahrt nach Hongkong geplant [37]
05.06.1858 Abfahrt Hamburg Kock / Koch Transport Auswanderer nach Valdivia, Talcahuan, Valparaiso [38][39][34][40]
09.10.1858 Ankunft Valdivia [39]
28.10.1858 Ankunft Valparaiso [39]
04.06.1859 Abfahrt Hamburg Kock Als Inca Transport Auswanderer nach Talcahuano und Valparaiso [39]
22.10.1859 Ankunft Talcahuano Kock [6]
30.06.1860 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Puerto Montt und Valparaiso [34][39]
01.11.1860 Ankunft Puerto Montt Koch Transport Auswanderer [41][40]
15.11.1860 Ankunft Valparaiso [39]
25.05.1861 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Adelaide [34]
14.09.1861 Ankunft Adelaide Steinholz Transport Auswanderer; Fracht: 12 Merinoschafe, Bier [42][43][44]
16.11.1861 Abfahrt Auckland Steinholz Schiff läuft aus nach Valparaiso [45]
01.01.1863 Abfahrt Port Louis Schinkel [46]
16.02.1863 Ankunft Adelaide Schinkel Schiff trifft ein von Port Louis [46]
07.03.1863 Abfahrt Adelaide Abfahrt nach Guam; Ladung: Mehl [47]
17.03.1864 Abfahrt Hamburg [48]
17.06.1864 Abfahrt Cape Town Schinkel [49]
28.07.1864 Ankunft Adelaide Schinkel Fracht aus Cape Town: Aprikosen, Rosinen, Trockenfrüchte [49][48]
26.10.1864 Ankunft Auckland von Adelaide [50]
28.05.1865 Abfahrt Hamburg Transport Auswanderer nach Adelaide [34]
22.09.1865 Ankunft Adelaide [51]
04.10.1865 Abfahrt Adelaide Schultze Schiff läuft aus nach Apia [52]
23.08.1869 Ankunft Sydney Meyer Ankunft von PORT OF S. S. ISLANDS [53]
01.09.1869 Abfahrt Sydney Schiff läuft aus nach S. S. ISLANDS [54]
02.09.1870 Ankunft Sydney Meyer Ankunft von PORT OF S. S. ISLANDS [55]
07.02.1871 Abfahrt Sydney Meyer Schiff läuft aus mit Fracht für Petropaulovski [56][57]
04.1871 Ankunft Palau Versorgung von Johann Stanislaus Kubary in Korror [58]
01.10.1871 Abfahrt Palau [58]
06.1872 Ankunft Ta, Satawan-Atoll Levisohn Absetzen eines Handelsvertreters [11]
06.1872 Ankunft Pohnpei (Karolinen) Levisohn Laden von neuer Fracht: Kopra [59]
09.06.1872 Ankunft Ebon-Atoll Levisohn [60]
16.02.1873 Ankunft Ta, Satawan-Atoll Levisohn Austausch eines Handelsvertreters [61][11]
03/04.1873 Ankunft Gazelle-Halbinsel Levison Stationierung von zwei Händlern [62]
05.1873 Ankunft Palau Levison Anbordnahme Johann Stanislaus Kubarys zur Reise nach Pohnpei via Satawan-Atoll [63]
07/08.1873 Ankunft Ta, Satawan-Atoll Levisohn Ankunft aus Palau mit Johann Stanislaus Kubary an Bord [11]
08.1873 Ankunft Nukuoro-Atoll (Karolinen) Levison Kurzer Aufenthalt und Landgang J.S. Kubarys zur ethnographischen Untersuchung der polynesischen Enklave [64]
08.1873 Ankunft Pohnpei (Karolinen) Levison Anlandung J.S. Kubarys für einen einjährigen Forschungsaufenthalt [65]
15.12.1873 Ankunft Apia, Samoa-Inseln Levison, G. Ankunft von den Karolinen mit Inselprodukten [66]
03.02.1874 Abfahrt Apia, Samoa-Inseln Levison, G. Schiff läuft aus nach Sydney mit Kaufmannsgütern und „Diversem“ [66]
28.02.1874 Ankunft Sydney Levison Ankunft von den Samoa-Inseln [67][68]
10.04.1874 Abfahrt Sydney Martin Schiff läuft aus nach S. S. ISLANDS [69]
25.04.1877 Abfahrt Sydney Frazer klar für South Sea Islands 21.04; läuft aus 25.04 [70][71]
19.11.1877 Ankunft Sydney Frazer Ankunft von S. S. ISLANDS [72]
12.01.1878 Abfahrt Sydney Martin klar für South Sea Islands 08.01; läuft aus 12.01 [73][74][75]
08.1878 Ankunft Sydney Ames von S. S. ISLANDS / Nouméa; Kapitän Martin gestorben; eskortiert von HMS Renard [76][77][78]

Einzelnachweise

  1. J. H. Brown: NAMES OF FOREIGN VESSELS. In: THE MERCANTILE NAVY LIST. Bradbury and Evans, London 1861.
  2. Bundeskanzler-Amt (Hrsg.): Amtliche Liste der Schiffe der Kriegs- und Handels-Marine des Norddeutschen Bundes. Georg Reimer, Berlin 1869.
  3. 3,0 3,1 Walter Kresse: Seeschiffs-Verzeichnis der Hamburger Reedereien 1824-1888. Teil 1. Museum für Hamburgische Geschichte, Hamburg 1969, S. 169.
  4. Armin Clasen: Die Schiffe der Chile-Auswanderung über Hamburg 1850-75 und die Schiffbauerfamilie von Somm. (PDF) In: Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde. 38. Jahrgang, Nr. 1, Hamburg, Januar 1963.
  5. Reiherstieg Schiffswerfte und Maschinenfabrik, Hamburg. In: Historisch-biographische Blätter. Band 7, Nr. 9. Eckstein's Biographischer Verlag, Berlin 1905/6 (online ).
  6. 6,0 6,1 Arturo Neumann: 150 años de fundación de Colonia Humán, Los Ángeles, Chile. Tercer contingente. Parte III. (Spanisch) 12. Juli 2008. Abgerufen am 2. Dezember 2013.
  7. William T. Wawn: The South Sea Islanders and the Queensland Labour Trade: Edited, with an Introduction by Peter Corris. (Pacific History Series No. 5). Australian National University Press, Canberra 1973, S. xxiv und xxi; F. X. Hezel: Beachcombers, Traders & Castaways in Micronesia, Unterseite Pohnpei, Eintrag W.T. Wawn (Letzter Zugriff im November 2013).
  8. Jakob Anderhandt: Eduard Hernsheim, die Südsee und viel Geld: Biographie. MV-Wissenschaft, Münster 2012, Bd. 1, S. 87.
  9. Stuart G. Firth: German Recruitment and Employment of Labourers in the Western Pacific before the First World War. Dissertation, Oxford University 1973. British Library Document Supply Centre, Wetherby [19--] (Mikrofilm), S. 14.
  10. William T. Wawn: The South Sea Islanders and the Queensland Labour Trade: Edited, with an Introduction by Peter Corris. (Pacific History Series No. 5). Australian National University Press, Canberra 1973, S. xxvi; Jakob Anderhandt: Eduard Hernsheim, die Südsee und viel Geld. Biographie in 2 Bänden. MV-Wissenschaft, Münster 2012, Band 1, S. 135 f.
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 Francis X. Hezel: Chuuk. In: Foreign Ships in Micronesia. Trust Territory Printing Office, Saipan 1979 (online [abgerufen am 12. Dezember 2013]).
  12. Vergleiche die hierfür ausgestellten Lizenzen lt. [J. C. Wilson (Commodore):] Labour Trade in the Western Pacific. Thomas Richards (Government Printer), Sydney 1881, S. 27 (zwei Einträge).
  13. BRIG ISERBROOK SCUTTLED (Englisch). In: Taranaki Herald, 27. Dezember 1878, S. 2. 
  14. THE ISERBROOK ACCIDENT (Englisch). In: The Argus, 28. Dezember 1878, S. 10. 
  15. The Iserbrook Affair (Englisch). In: The Evening News, 6. Januar 1879, S. 2. 
  16. The Iserbrook Affair (Englisch). In: The Evening News, 14. Januar 1879, S. 3. 
  17. INQUEST (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 4. Februar 1879, S. 6. 
  18. Recovery of the Body of Captain Fraser (Englisch). In: The Evening News, 4. Februar 1879, S. 2. 
  19. THE BURNING OF THE ISERBROOK IN SYDNEY HARBOR (Englisch). In: The Illustrated Australian News, 21. Februar 1879, S. 30. 
  20. Advertising (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 18. April 1879, S. 1. 
  21. EXPORTS (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 3. Februar 1880, S. 4. 
  22. Advertising (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 19. July 1880, S. 6. 
  23. Shipping (Englisch). In: The Evening News, 2. Oktober 1880, S. 4. 
  24. NEWS OF THE DAY (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 12. Oktober 1880, S. 5. 
  25. A Submarine Explosion (Englisch). In: The Evening News, 14. Oktober 1880, S. 2. 
  26. 26,0 26,1 The Ships List (Englisch) Abgerufen am 22. November 2013.
  27. SHIPPING INTELLIGENCE - ARRIVED (Englisch). In: The South Australian Register, 14. März 1854, S. 2. 
  28. SHIPPING INTELLIGENCE - ARRIVED (Englisch). In: The South Australian Register, 16. April 1854, S. 2. 
  29. LOCAL COURT, PORT ADELAIDE (Englisch). In: The South Australian Register, 24. April 1854, S. 3. 
  30. PORT OF MELBOURNE - ARRIVED (Englisch). In: Colonial Times, 29. August 1854, S. 2. 
  31. MELBOURNE SHIPPING - ARRIVALS (Englisch). In: The Empire, 28. August 1854, S. 4. 
  32. SHIPPING INTELLIGENCE - PROJECTED DEPARTURES (Englisch). In: The Argus, 16. September 1854, S. 4. 
  33. VESSELS EXPECTED IN SYDNEY. (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 30. September 1854, S. 2. 
  34. 34,0 34,1 34,2 34,3 34,4 34,5 Rolf Gödecke: Direct Emigrant Ships from Hamburg 1850 - 1889 (Englisch, PDF; 292 kB) 23. März 2012. Abgerufen am 2. Dezember 2013.
  35. SHIPPING INTELLIGENCE - ARRIVED (HOBSON'S BAY) (Englisch). In: The Argus, 5. September 1855, S. 4. 
  36. SHIPPING INTELLIGENCE - CLEARED OUT (Englisch). In: The Argus, 10. September 1855, S. 4. 
  37. 37,0 37,1 SHIPPING INTELLIGENCE - ARRIVALS (Englisch). In: The Moreton Bay Courier, 4. Oktober 1856, S. 2. 
  38. Schiffs-Nachrichten . In: Allgem. Auswanderungs-Zeitung, 9. Juli 1858, S. 124. 
  39. 39,0 39,1 39,2 39,3 39,4 39,5 Armin Clasen: Deutsche Auswanderung nach Chile 1857-1875. (PDF) In: Zeitschrift für Niedersächsische Familienkunde. 34. Jahrgang, Nr. 1, Hamburg, Januar 1959.
  40. 40,0 40,1 Julio C. Avendaño: BARCOS & INMIGRACIÓN ALEMANA (Spanisch) In: Historia de Valdivia - Chile. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  41. Dr. Josef M. Bock: Liste der deutschen Einwanderer. (JPG) In: Deutscher Sonntagsbote. 4, Nr. 41, Puerto Varas (Chile), 23. Oktober 1927, S. 909 f..
  42. ASSISTED IMMIGRATION FROM GERMANY (Englisch). In: The South Australian Register, 18. September 1861, S. 3. 
  43. SHIPPING NEWS - ARRIVED (Englisch). In: The South Australian Advertiser, 16. September 1861, S. 2. 
  44. Schiffs-Nachrichten - Angekommen . In: Adelaider Deutsche Zeitung, 20. September 1861, S. 6. 
  45. For Valparaiso (Englisch). In: The Southern Cross, 15. November 1861, S. 1. 
  46. 46,0 46,1 SHIPPING NEWS - ARRIVED (Englisch). In: The South Australian Advertiser, 17. Februar 1863, S. 2. 
  47. LATEST NEWS - SOUTH AUSTRALIA (Englisch). In: The Cornwall Chronicle, 11. März 1863, S. 5. 
  48. 48,0 48,1 Australian shipping 1788-1968 (Englisch) Abgerufen am 25. November 2013.
  49. 49,0 49,1 SHIPPING NEWS (Englisch). In: The South Australian Advertiser, 29. Juli 1864, S. 2. 
  50. PORT OF AUCKLAND - VESSELS IN HARBOUR (Englisch). In: The New Zealand Herald, 26. Oktober 1864, S. 4. 
  51. Australian shipping 1788-1968 (Englisch) Abgerufen am 25. November 2013.
  52. SHIPPING INTELLIGENCE - CLEARED OUT (Englisch). In: The South Australian Register, 5. Oktober 1865, S. 2. 
  53. Mariners and ships in Australian Waters (Englisch) Abgerufen am 22. November 2013.
  54. PORT OF SYDNEY - SAILED (Englisch). In: Otago Daily Times, 16. September 1869, S. 2. 
  55. Mariners and ships in Australian Waters (Englisch) Abgerufen am 22. November 2013.
  56. SHIPPING - CLEARANCES (Englisch). In: The Empire, 8. Februar 1871, S. 2. 
  57. CUSTOM HOUSE ENTRIES (Englisch). In: The Empire, 8. Februar 1871, S. 2. 
  58. 58,0 58,1 J. Kubary: Die Palau-Inseln in der Südsee. In: Journal des Museum Godeffroy. Band 1, Nr. 4. L. Friederichsen & Co., Hamburg 1873, S. 181, 184.
  59. Francis X. Hezel: Pohnpei. In: Foreign Ships in Micronesia. Trust Territory Printing Office, Saipan 1979 (online [abgerufen am 12. Dezember 2013]).
  60. Francis X. Hezel: Marshalls. In: Foreign Ships in Micronesia. Trust Territory Printing Office, Saipan 1979 (online [abgerufen am 12. Dezember 2013]).
  61. William T. Wawn: The South Sea Islanders and the Queensland Labour Trade: Edited, with an Introduction by Peter Corris. (Pacific History Series No. 5). Australian National University Press, Canberra 1973, S. xxv; Jakob Anderhandt: Eduard Hernsheim, die Südsee und viel Geld. Biographie in 2 Bänden. MV-Wissenschaft, Münster 2012, Band 1, S. 86.
  62. William T. Wawn: The South Sea Islanders and the Queensland Labour Trade: Edited, with an Introduction by Peter Corris. (Pacific History Series No. 5). Australian National University Press, Canberra 1973, S. xxvi; Jakob Anderhandt: Eduard Hernsheim, die Südsee und viel Geld. Biographie in 2 Bänden. MV-Wissenschaft, Münster 2012, Band 1, S. 86.
  63. Lech Paszkowski: John Stanislaw Kubary – Naturalist and Ethnographer of the Pacific Islands. In: The Australian Zoologist, Verhandlungen, Band 16, Nr. 2 (1971), S. 43–70, hier: S. 48.
  64. Lech Paszkowski: John Stanislaw Kubary – Naturalist and Ethnographer of the Pacific Islands. In: The Australian Zoologist, Proceedings, Band 16, Nr. 2 (1971), S. 43–70, hier: S. 48; Birgit Scheps: Das verkaufte Museum: Die Südsee-Unternehmungen des Handelshauses Joh. Ces. Godeffroy & Sohn, Hamburg, und die Sammlungen des "Museum Godeffroy". Goecke & Evers, Kelten-Weiler 2005, S. 120.
  65. Lech Paszkowski: John Stanislaw Kubary – Naturalist and Ethnographer of the Pacific Islands. In: The Australian Zoologist, Verhandlungen, Band 16, Nr. 2 (1971), S. 43–70, hier: S. 48.
  66. 66,0 66,1 Consulats-Schiffs-Berichte von den Jahren 1871 bis 1875 [für Apia, Samoa-Inseln]. Commerzbibliothek Hamburg (S/563).
  67. Mariners and ships in Australian Waters (Englisch) Abgerufen am 22. November 2013.
  68. SHIPPING - ARRIVALS (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 28. Februar 1874, S. 6. 
  69. NOTICE - DISPATCH OF MAILS (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 11. April 1877, S. 4. 
  70. CLEARANCES (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 23. April 1877, S. 4. 
  71. DEPARTURE (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 26. April 1877, S. 4. 
  72. Mariners and ships in Australian Waters (Englisch) Abgerufen am 22. November 2013.
  73. CLEARANCES (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 9. Januar 1878, S. 4. 
  74. PROJECTED DEPARTURES (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 12. Januar 1878, S. 4. 
  75. DEPARTURE (Englisch). In: The Sydney Morning Herald, 14. Januar 1878, S. 4. 
  76. WAR IN NEW CALEDONIA (Englisch). In: The Evening Star, 12. August 1878, S. 2. 
  77. NEW SOUTH WALES (Englisch). In: The Mercury, Monday 5. August 1878, S. 2. 
  78. Mariners and ships in Australian Waters (Englisch) Abgerufen am 25. November 2013.

Kategorien: Frachtsegler | Brigg | Reiherstiegwerft

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Iserbrook (Schiff) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.