Ira C. Eaker - LinkFang.de





Ira C. Eaker


Ira Clarence Eaker (* 13. April 1896 in Field Creek, Texas; † 6. August 1987 in Andrews AFB) war ein General der United States Air Force, am bekanntesten als Oberbefehlshaber der Eighth Air Force im Zweiten Weltkrieg.

Leben

Eaker wurde im ländlichen Texas als Sohn eines Farmers geboren. Er besuchte das Southeastern State Teachers College in Durant, Oklahoma, bevor er 1917 in die Armee eintrat. In dieser wurde er als 2nd Lieutenant dem Officer's Reserve Corps zugeteilt. Er diente zunächst bei der 64th Infantry in El Paso, bevor er ab März 1918 ein Flugtraining auf Austin Field und Kelly Field in Texas absolvierte. Nach Abschluss seiner Pilotenausbildung wurde er auf das Rockwell Field in Kalifornien versetzt, wo er erstmals mit seinen späteren Vorgesetzten Henry H. Arnold und Carl A. Spaatz zusammentraf. Von 1919 bis 1921 diente er auf den Philippinen und wurde während dieser Zeit aus der Armee zum Army Air Service transferiert.

Nach seiner Rückkehr in die USA befehligte er die 5th Aero Squadron auf Mitchel Field, New York und wurde dort später Adjutant des Kommandanten. Im Sommer 1924 wurde er Assistent im Büro des Air Service in Washington D.C. und im September 1926 Operationsoffizier auf Bolling Field. 1926/27 nahm er am Pan American Goodwill Flight durch Südamerika teil, der über eine Strecke von 22.000 Meilen führte, und wurde hierfür mit der Mackay Trophy ausgezeichnet. Im Januar 1929 stellte er mit Carl Spaatz und anderen mit der Question Mark einen neuen Dauerflugrekord von mehr als 150 Stunden auf, der durch Luftbetankung ermöglicht wurde. Des Weiteren nahm er 1930 am ersten Transatlantikflug mit Luftbetankung teil.

Im Oktober 1934 wurde Eaker nach March Field, Kalifornien, versetzt, wo er die 34th Pursuit Squadron und später die 17th Pursuit Squadron befehligte. Im Sommer 1935 nahm er an Manövern an Bord des Flugzeugträgers Lexington bei Guam und Hawaii teil. Im Anschluss begann er ein einjähriges Studium an der Air Corps Tactical School auf Maxwell Field, Alabama, wonach er den einjährigen Kurs am Command and General Staff School in Fort Leavenworth, Kansas, besuchte. Danach wurde er Assistent des Chefs der Information Division in Büro des Chefs des Air Corps in Washington D.C. Im November 1940 erhielt er den Befehl über die 20th Pursuit Group auf Hamilton Field, Kalifornien.

Nach dem Kriegseintritt der USA erhielt Eaker im Januar 1942 den Auftrag, das VIII Bomber Command der 8th Air Force aufzustellen, das für den Einsatz in Europa vorgesehen war. Dessen Hauptquartier wurde im Februar in England aufgeschlagen. Eaker, mittlerweile Brigadegeneral, befehligte die ersten Einsätze des VIII Bomber Command über Europa teilweise persönlich, bevor er im Dezember 1942 als Nachfolger von Spaatz Oberbefehlshaber der 8th Air Force wurde. Im Januar 1944 wurde er zum Oberbefehlshaber der Mediterranean Allied Air Forces ernannt, die aus der 12th and 15th U.S. Air Force sowie der britischen Desert Air Force und Balkan Air Force bestand.

Am 30. April 1945 wurde Eaker schließlich zum stellvertretenden Oberbefehlshaber der Army Air Forces und Chef des Luftstabs ernannt. Am 31. August 1947 schied er aus dem Dienst und wurde 1948 auf der retired list zum Lieutenant General befördert. 1985 wurde er durch einen Akt des Kongresses nachträglich noch zum Viersternegeneral befördert.

Eaker ist mit Henry Arnold Co-Autor dreier Bücher über die Luftkriegsführung. Er ist auf dem Nationalfriedhof Arlington begraben.

Auszeichnungen

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung der Order of Precedence of Military Awards:

Literatur

  • James Parton: "Air Force Spoken Here": General Ira Eaker and the Command of the Air. Adler & Adler, Bethesda MD 1986.

Weblinks

 Commons: Ira Eaker  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Träger des Ordens des Befreiers San Martin | Träger des Ordens El Sol del Perú | Träger der Goldenen Ehrenmedaille des Kongresses | Träger des Ordens vom Kreuz des Südens (Großoffizier) | Träger der Navy Distinguished Service Medal | Träger der Air Force Distinguished Service Medal | Träger des Silver Star | Träger des Distinguished Flying Cross (Vereinigte Staaten) | Träger der Air Medal | General (United States Air Force) | Gestorben 1987 | Geboren 1896 | Knight Commander des Order of the British Empire | Knight Grand Cross des Order of the Bath | Träger des Ordens Legion of Merit | Träger der Army Distinguished Service Medal | Person im Zweiten Weltkrieg (Vereinigte Staaten) | Träger des Ordens der hl. Mauritius und Lazarus | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ira C. Eaker (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.