Ipswich - LinkFang.de





Ipswich


Dieser Artikel behandelt die Stadt Ipswich in England; zu weiteren gleichnamigen Orten siehe Ipswich (Begriffsklärung)
Borough of Ipswich
 
Bevölkerung 134.466 (Stand: 2012[1])
Fläche 39,42 km² (15,22)
Bevölkerungs­dichte 3411,1 Einwohner/km²
Verwaltung
Landesteil England
Shire county Suffolk
Zeremonielle Grafschaft Suffolk
ONS-Code 42UD
Website: www.ipswich.gov.uk

Ipswich [ˈɪpswɪtʃ] ist eine Stadt und der Verwaltungssitz der Grafschaft Suffolk in East Anglia, England.

Geografie

Ipswich liegt an der Mündung des Flusses Orwell.

Geschichte

Die Siedlung kann bereits in verschiedenen zeitlichen Epochen nachgewiesen werden: Für die Steinzeit, Eisenzeit und Römische Zeit sind bereits archäologische Ausgrabungen erfolgreich durchgeführt worden. Die angelsächsische Siedlung ist als „Gippeswic“ (latinisiert wohl von Gippevicum oder Gypsuicum) überliefert.

König Johann Ohneland verlieh der Ortschaft Stadtrechte im Jahr 1200. In den darauffolgenden vier Jahrhunderten entwickelte die Stadt einen lebhaften Handel des Suffolk cloth mit dem europäischen Kontinent.

Ipswich hat bis heute einen Handelshafen, in dem jährlich mehrere Millionen Tonnen Frachtgut umgeschlagen werden. Um 1380 persiflierte Geoffrey Chaucer die Kaufleute von Ipswich in den Canterbury Tales. In Ipswich befand sich eine Niederlassung der Hanse. Die Stadt verfügt seit 1746 über eine Brauerei, die Greene King Brewery.

Kardinal Thomas Wolsey, Sohn eines Fleischers, wurde in Ipswich um 1475 geboren. Er gründete das College der Stadt 1528. Im Jahr 1555 wurden die Märtyrer von Ipswich, Protestanten, wegen ihres Glaubens verbrannt. Von 1611 bis 1634 wurden von Ipswich aus der Großteil der Auswanderer in die Neue Welt verschifft. Dies geschah durch die Organisation der Brüder Samual und Nathaniel Ward. In Massachusetts wurde eine gleichnamige Stadt gegründet.

Die Maler John Constable und Thomas Gainsborough lebten und arbeiteten in Ipswich. 1835 verbrachte Charles Dickens Zeit in Ipswich und ließ diese Erinnerungen in seinen Roman Die Pickwickier einfließen.

Der erste Rasenmäher der Welt wurde 1832 in Ipswich produziert.

Mordserie 2006

Hauptartikel: Mordserie in Ipswich 2006

Ende 2006 wurden fünf Frauenleichen in Ipswich entdeckt, die als drogensüchtige Prostituierte identifiziert wurden. Da sie allesamt innerhalb von zehn Tagen im Umkreis von 15 Kilometern tot aufgefunden wurden, vermutete die Polizei, dass es sich um einen Serienmord handele. Es kam zu einer weltweit Aufsehen erregenden Fahndungsaktion der britischen Polizeibehörden, an deren Ende die Verurteilung von Steven Wright zu lebenslanger Freiheitsstrafe stand.

Sehenswürdigkeiten

Städtepartnerschaften

Ipswich ist verschwistert mit Arras, Frankreich und Nettuno in Italien.

Wirtschaft

Thompson & Morgan hat seinen Sitz in Ipswich. Des Weiteren verfügt die Stadt über einen Hafen, wo sich unter anderem das Testzentrum des Motoryachtenherstellers Fairline und eine Brauerei befinden.

Sport

Der örtliche Fußballclub ist Ipswich Town. Der American-Footballverein Ipswich Cardinals wurde 1990 britischer Meister. Das Speedway-Team der Ipswich Witches startet in der britischen Speedway Premier League. Dieser Speedway-Verein gehört zu den bekanntesten und traditionsreichsten britischen Speedway-Clubs.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter:

Personen mit Beziehung zur Stadt:

  • John Constable (1776–1837), englischer Maler, lebte und arbeitete in Ipswich
  • Thomas Gainsborough (1727–1788), englischer Maler, lebte und arbeitete in Ipswich
  • Charles Dickens (1812–1870), englischer Schriftsteller, 1835 Aufenthalt in Ipswich und ließ Erinnerungen an diese Zeit in seinen ersten Roman Die Pickwickier einfließen
  • Nik Kershaw (* 1958), Singer-Songwriter, wuchs in Ipswich auf

Weblinks

 Commons: Ipswich  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung von England und Wales am 30. Juni 2012 (ZIP; 832 kB)

Kategorien: Borough (East of England) | Ort in Suffolk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ipswich (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.