Internationales Dressurfestival Lingen - LinkFang.de





Internationales Dressurfestival Lingen


Das Internationale Dressurfestival Lingen fand von 1999 bis 2013 statt. Es war ein internationales Dressurturnier und zählte zu den wichtigsten Veranstaltungen dieses Sports in Deutschland.

Veranstalter

Veranstalter des Internationalen Dressurfestivals war die Turnierorganisation Hanekenfähr in Lingen, deren Geschäftsführer Heinrich Kampmann deutschlandweit als Mentor und Förderer des Dressursports aktiv ist. Die Organisation erfolgte in Zusammenarbeit mit der ESCON-Marketing GmbH aus Emstek.

Das Turnier

Das Dressurfestival fand jeweils in der Freilandsaison auf dem Festivalgelände an den Emslandhallen in Lingen (Ems) statt. Es wurden jeweils etwa 20 Prüfungen ausgetragen, das Starterfeld umfasst insgesamt rund 300 Reiter. Das Turnier wurde, nachdem es 2008 einmalig als CDI 5* ausgetragen wurde, als CDI 4* durchgeführt.[1]

Im Starterfeld fanden sich traditionell viele Dressurreiter der Weltspitze. Das Programm umfasst eine Grand Prix Spécial-Tour, eine Grand Prix Kür-Tour sowie Dressurprüfungen für Reiter bis 25 Jahre.

Neben dem Spitzensport gab es auf dem Turnier in Lingen auch Basis-Prüfungen. Hier traten sowohl Nachwuchs-Reiter als auch junge Dressurpferde im Viereck auf, letztere in einer Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal. Daneben fand auch eine Fach-Ausstellung zu diversen Themen rund um das Pferd unter dem Motto „Emsland – Pferdeland“ statt.

Das Turnier wurde für das Jahr 2014 abgesagt, da die Finanzierung der Veranstaltung nicht gesichert war. Ein Jahr später sollte hier der deutsche Dressurnationenpreis (CDIO) durchgeführt werden, da in diesem Jahr der CHIO Aachen nicht in gewohnter Form stattfindet. Aufgrund der Absage vergab die Deutsche Reiterliche Vereinigung den CDIO 2015 neu nach Hagen am Teutoburger Wald.[2][3]

Die Sieger seit 2002

[4] [5]

Jahr Ausschreibung des Turniers Sieger in der Grand Prix Kür Sieger im Grand Prix Spécial
2002 CDI 3* Vereinigte Staaten Lisa Wilcox
Relevant (80,32 %)
Danemark Lars Pedersen
Cavan
2003 nationales Turnier Vereinigte Staaten Lisa Wilcox
Relevant (79,90 %)
Deutschland Klaus Husenbeth
Piccolino
2004 CDI 3* Danemark Andreas Helgstrand
Cavan (81,450 %)
Danemark Per Sandgaard
Zancor
2005 CDI 3* Finnland Kyra Kyrklund
Max (79,500 %)
Deutschland Nadine Capellmann
Elvis VA (76,92 %)
2006 CDI 3* Deutschland Nadine Capellmann
Elvis VA (79,175 %)
Deutschland Hubertus Schmidt
Forest Gump NRW (75,72 %)
2007 CDI 4* Deutschland Klaus Husenbeth
Piccolino (74,650 %)
Deutschland Hubertus Schmidt
Andretti H (73,360 %)
2008 CDI 5* Niederlande Anky van Grunsven
Painted Black (80,500 %)
Deutschland Isabell Werth
Satchmo (75,560 %)
2009 CDI 4* Schweden Patrik Kittel
Scandic (74,650 %)
Deutschland Isabell Werth
Satchmo (79,875 %)
2010 CDI 4* Kanada Ashley Holzer
Pop Art (76,300 %)
Vereinigtes Konigreich Laura Bechtolsheimer
Mistral Hojris (79,458 %)
2011 CDI 4* Deutschland Helen Langehanenberg
Responsible OLD (75,325 %)
Deutschland Isabell Werth
El Santo NRW (78,833 %)
2012 CDI 4* Schweden Patrik Kittel
Scandic (79,325 %)
Vereinigtes Konigreich Laura Bechtolsheimer
Mistral Hojris (77,556 %)
2013 CDI 4* Danemark Maria Anita Andersen
Loxana (73,225 %)
Deutschland Fabienne Lütkemeier
D'Agostino (75,750 %)

Medien

Ab 2008[6] zeigt der deutsche TV-Sender DSF/Sport1 jeweils eine Live-Übertragung oder Zusammenfassung vom Internationalen Dressurfestival Lingen. Das Turnier wurde zudem seit 2009 vom deutschen IPTV-Sender ClipMyHorse übertragen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. FEI-Turnierkalender
  2. Deutschlands Dressur-Nationenpreis 2015: Lingen statt Aachen , St. Georg, 9. Juli 2013
  3. Lingener Dressurturnier fällt 2014 aus , Susanne Hennig / Deutsche Reiterliche Vereinigung, 9. Januar 2014
  4. Sporthaus Verden: Ergebnisliste Lingen 2002 bis 2009
  5. Hippodata: Ergebnisliste Lingen ab 2010
  6. DSF, RTL und Co. - das sind die Medienpartner 2008 des Dressurfestivals

Kategorien: Wettbewerb (Dressurreiten) | Sportveranstaltung in Niedersachsen | Sport (Landkreis Emsland) | Lingen (Ems)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Internationales Dressurfestival Lingen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.