Internationale Sonneberger Jazztage - LinkFang.de





Internationale Sonneberger Jazztage


Internationale Sonneberger Jazztage ist die Bezeichnung für ein Festival der Jazz- und Gospel-Musik, das seit 1986 jährlich im November in Sonneberg stattfindet. Veranstalter dieses Musikereignisses ist der Verein "Sonneberger Jazzfreunde e.V.". Aus der Taufe gehoben wurde das Festival anlässlich des 15. Geburtstags der Sonneberger "Jazz Optimisten" am 29. November 1986.

Geschichte der Sonneberger "Jazz Optimisten"

Mitte der 1960er Jahre fanden sich in Sonneberg ein paar begeisterte Hobbymusiker zusammen, begannen Skiffle, Dixie und Swing zu üben. Nach kurzer Zeit wollten sie öffentlich auftreten. In der DDR war es damals für eine Jazz-Band sehr schwer die Auftrittserlaubnis zu erhalten. Dazu mussten erst "Jazz" und das "Sozialistische Kulturerbe" unter einen Hut gebracht werden. Die kleine Band trat deshalb unter dem Namen "Swing Optimisten" hauptsächlich bei Tanzveranstaltungen als Unterformation des etablierten "Südthüringer Tanzorchesters" auf. Die Band wurde immer besser und in ihrer Zusammensetzung professioneller. 1971 begaben sich die ambitionierteren Jazzer der Band unter die Obhut des Sonneberger Spielwarenensembes. Als Gruppe innerhalb dieses staatlich geförderten, von der volkseigenen Spielwarenindustrie getragenen Kulturensembles gründeten sie sich als "Dixieland-Swing-Formation" neu und gaben sich den Namen "Jazz Optimisten".

Die Sonneberger "Jazz Optimisten" erarbeiteten sich in der Jazz-Szene der DDR einen ausgezeichneten Ruf. Für Jazzsängerinnen wie Pascal von Wroblewsky und Marianne Baer wurde die Band zum Sprungbrett. Große Auftritte folgten beim Dresdner Dixieland-Festival und im Fernsehen. Zum 15. Geburtstag der "Jazz Optimisten" ermöglichte der "VEB Sonni" als Geldgeber eine opulente "Jazz-Nacht" mit namhaften Gästen in Sonneberg. Auf Grund des Erfolgs dieser Jubiläumsveranstaltung, die am 29. November 1986 stattfand, wurde beschlossen, alljährlich im November die "Sonneberger Jazz-Nacht" mit mehreren Formationen zu wiederholen. Seither ist die Geschichte der "Jazz Optimisten" untrennbar mit den "Internationalen Sonneberger Jazztagen" verknüpft.

Geschichte der "Internationalen Sonneberger Jazztage"

Die Erfolgsstory der "Jazz Optimisten" hielt nach dem 15. Geburtstag an. Als jährlicher Höhepunkt ihrer Auftritte kam ab 1987 die "Sonneberger Jazz-Nacht" hinzu, in der sie selbst zusammen mit bekannten Gast-Bands und -Interpreten Jazz vor heimischem Publikum zelebrieren konnten. Weil eine Nacht so kurz ist und auch ausländische Musiker auftraten, 1987 war es das "Jazz Day Orchestra" aus Polen, wurden aus einer Nacht sehr bald "Internationale Sonneberger Jazztage". Als Organisatoren und Musiker waren die "Jazz Optimisten" bis heute immer dabei. Mit der Zeit öffnete sich das Festival auch anderen Stilrichtungen wie dem Gospel. Mit den Auflösungserscheinungen der DDR kam den "Jazz Optimisten" 1990 ihr langjähriger Geldgeber abhanden. Mit Unterstützung durch die Stadt Sonneberg und sehr viel Eigeninitiative gelang es den "Jazz Optimisten" unter ihrem Spiritus-rector, Peter Wicklein, sich selbst und das Festival am Leben zu erhalten. Mit Mighty Flea Connors and his Band und Queen Yahna gelang es 1991 erstmals Interpreten aus den USA nach Sonneberg zu holen. In den folgenden Jahren kamen weiterhin sehr gute Jazzer, nun aber auch sehr populäre wie Bill Ramsey, die Dutch Swing College Band oder aus Großbritannien Rod Mason, Chris Barber, Terry Lightfoot und Kenny Ball mit ihren Bands. Um die Zukunft der Jazz Optimisten und des Sonneberger Festivals für die Region zu sichern, wurde 1992 unter der Leitung Peter Wickleins der Verein Sonneberger Jazzfreunde e.V.: Thüringisch-Fränkischer Verein zur Förderung und Pflege der Jazzmusik und Kleinkunst gegründet.

Seither ist aus dem Festival ein internationales Ereignis und aus den Jazz Optimisten eine thüringisch-fränkische Kooperation geworden. Mit der Vorliebe für schöne Harmonien prägt heute der Coburger Pianist Herrmann Schunk den Stil der Band und das heißt: Mehr Swing und weniger Dixieland. Aber egal welche Stilrichtung: Der Jazz und die Jazztage in Sonneberg sind lebendiger als je zuvor.

Weblinks


Kategorien: Veranstaltung (Thüringen) | Jazz (DDR) | Jazzfestival (Deutschland) | Musik (Thüringen) | Sonneberg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale Sonneberger Jazztage (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.