International Committee on Documentation - LinkFang.de





International Committee on Documentation


Das International Committee on Documentation (Internationales Komitee zur Dokumentation, frz.: Comité international pour la documentation, kurz CIDOC) ist ein Komitee des internationalen Museumsverbandes International Council of Museums (ICOM).

Es hat sich zum Ziel gesetzt, Standards für die Dokumentation für Museen zu erarbeiten und an neue Gegebenheiten anzupassen. Der Entwicklungsprozess dieser Standards begann bereits 1978 und benötigte eine knapp zwanzigjährige Entwicklungszeit, um möglichst alle potentiell zu dokumentierenden Objekte zu erfassen. Der vorgelegte Dokumentationsstandard beschreibt ein Datenmodell für die Dokumentation von Museumsobjekten: The CIDOC Information Categories.[1] Die erste Version wurde 1995 veröffentlicht. In Deutschland wurde das Modell umgesetzt in den Datenfeldkatalog zur Grundinventarisation der Arbeitsgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes.[2]

Das International Committee for Documentation of the International Council of Museums hat außerdem das Conceptual Reference Model (CIDOC CRM) veröffentlicht, welches aus der Arbeit der komiteeinternen Gruppe für Dokumentationsstandards[3] hervorging. Es ist ein objektorientiertes Referenz-Datenmodell und enthält Definitionen und eine formale Struktur zur Beschreibung von Begrifflichkeiten und Beziehungen bei der Dokumentation des kulturellen Erbes.

Das International Committee for Documentation veranstaltet eine jährliche Komiteekonferenz mit unterschiedlichen Plenarsitzungen mit Beiträgen und Berichten über die Dokumentationsarbeit und neue Initiativen, sowie Workshops und Arbeitsgruppen zu verschiedensten Themen und Bereichen der Dokumentationsarbeit. In der Regel finden auch Besuche zu den jeweils ausrichtenden Museen statt, um die jeweilige Dokumentationspraxis kennenzulernen. Alle drei Jahre findet die Komiteekonferenz im Rahmen der Generalkonferenz aller Komitees des ICOM statt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. The CIDOC Information Categories
  2. Datenfeldkatalog zur Grundinventarisation
  3. CIDOC Documentation Standards Group


Kategorien: Organisation (Museum) | Organisation (Paris)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/International Committee on Documentation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.