Integrated Facility for Linux - LinkFang.de





Integrated Facility for Linux


Integrated Facility for Linux (kurz IFL) ist ein Spezialprozessor für IBM-Großrechnersysteme (System z) und IBM Power Systems[1]. Auf System z können nur die Betriebssysteme z/VM, Linux und seit November 2008 auch Open Solaris[2] ausgeführt werden.

Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass die Lizenzgebühren der Software, die unter z/OS lizenziert wurde, nicht durch den zusätzlichen Prozessor beeinflusst wird.

Auf IBM Power Systems kann auf dem IFL-Prozessor nur Linux ausgeführt werden. Für IFLs gelten andere Preise für Hard- und IBM-Software als für Standardprozessoren, die AIX ausführen können.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. IBM: IBM Ankündigung von IFL Prozessoren für Power Systems Abgerufen am 27. Januar 2014.
  2. IBM: Integrated Facility for Linux (IFL) authorization is expanded to include the OpenSolaris operating system Abgerufen am 19. November 2008.

Kategorien: Linux | IBM-Prozessor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Integrated Facility for Linux (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.