Insleben - LinkFang.de





Insleben


Insleben war ein Dorf auf dem Gebiet der heutigen Stadt Magdeburg und wurde zur Wüstung.

Lage

Insleben befand sich auf dem Gebiet des späteren Stadtteils der Stadt Magdeburg Neue Neustadt, etwa zwischen der heutigen Kastanienstraße im Norden und der heutigen Mittagstraße/Wasserkunststraße im Süden. Die ungefähre Ortslage dürfte sich daher um die Koordinate befunden haben. Das Dorf befand sich somit in der Nähe eines mittelalterlichen Stromverlaufes der Elbe und dürfte von Eichen-, Erlen- und Kiefernwäldern umgeben gewesen sein. Insleben verfügte auch über fruchtbaren landwirtschaftlich nutzbaren Boden.

Geschichte

Das Dorf wurde 937 erstmals urkundlich erwähnt und bestand wohl bis 1403. Starke Zerstörungen soll Insleben jedoch bereits 1213 und 1215 erlitten haben, als der Ort als Heerlager für die braunschweigischen Truppen Otto IV. diente. Viele der überlebenden Bewohner sollen dann in die damalige Neustadt rings um die heutige Hohepfortestrasse übersiedelt sein. Weitere Verwüstungen entstanden durch Hochwasser der Elbe.

Die Überreste Inslebens gelangten in den Besitz des Klosters Maria Magdalene und des Sankt Georg Hospitals. Bei der Belagerung Magdeburgs 1550/1551 während des Schmalkaldischen Kriegs wurden die letzten Reste Inslebens zerstört.

Erinnerungen

Insleben war auch namengebend für das Insleber Tor der Magdeburger Neustadt (späteres Mitteltor, Sieverstor bzw. Schützentor), durch welches der Weg von Neustadt über Insleben nach Rothensee führte. Heute erinnert noch die Insleber Straße in Magdeburg an diesen Ort.

Literatur/Quelle

  • ast, Ein Tor für Ratsherren und Landwirt Sievers in der Magdeburger Volksstimme vom 17. August 2005

Kategorien: Wüstung in Magdeburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Insleben (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.