Imsterberg - LinkFang.de





Imsterberg


Imsterberg
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Imst
Kfz-Kennzeichen: IM
Fläche: 10,84 km²
 :
Höhe: 879 m ü. A.
Einwohner: 763 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 70 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6492
Vorwahl: 05412
Gemeindekennziffer: 7 02 04
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ried 4
6492 Imsterberg
Website: www.imsterberg.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeister: Alois Thurner (Bürgermeisterliste)
Gemeinderat: (2016)
(11 Mitglieder)
6 Alois Thurner - Bürgermeisterliste gemeinsam für Imsterberg, 4 Unabhängige Liste Imsterberg, 1 Für Imsterberg - Für Tirol
Lage der Gemeinde Imsterberg im Bezirk Imst
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Imsterberg ist eine Gemeinde mit 763 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Bezirk Imst (Gerichtsbezirk Imst) des Bundeslandes Tirol (Österreich) auf einer Seehöhe von 844 m (724 – 1074 m).

Geografie

Die Gemeinde Imsterberg erstreckt sich in mehreren Weilern über die Abhänge des Venetmassivs, auf der Imst gegenüberliegenden, südlichen Innseite. Der Ortsteil Imsterau liegt am Talboden.

Ortsteile

Ortsteile von Imsterberg sind:

  • Imsterau,
  • Ried,
  • Endsfeld,
  • Höfle,
  • Vorderspadegg und
  • Hinterspadegg

Nachbargemeinden

Nachbargemeinden von Imsterberg sind:

Geschichte

Alte Flurnamen lassen auf eine langandauernde Besiedlung des Gebiets schließen. Die urkundliche Nennung des Ortes erfolgte im Jahre 1282. Im Jahre 1427 nannte man sowohl Imsterberg als auch Imsterau als Orte des Gerichts Imst. Dem folgte die steuerliche Trennung zwischen Au und Berg im Jahre 1629. 1811 richtete man die politische Gemeinde Imsterberg ein. Damals war das kleine Dorf unter bayerischer Besatzung.

Während des Zweiten Weltkrieges schossen anrückende amerikanische Panzer auf den Ort, das deutsche Soldaten auf diese Feuer warfen. Die Panzer zerstörten beinahe alle Häuser. Nach dem Kriege wurden fast alle wieder aufgebaut.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Imsterberg
  • Pfarrkirche Mariä Sieben Schmerzen mit Widum und Kriegergedächtniskapelle
  • Kapelle in Höfle
  • Kapelle 14 Nothelfer in Imsterau
  • Kapelle in Vorderspadegg
  • Kapelle in Hinterspadegg

Wirtschaft

Wirtschaftlich bedeutend ist neben der Landwirtschaft und privaten Schnapsbrennereien vor allem das Laufwasserkraftwerk der Tiroler Wasserkraft, welches von 1953 bis 1956 errichtet wurde. Dabei zweigt vom Inn ein 12,5 Kilometer langer Druckstollen ab und ermöglicht eine Fallhöhe des Wassers um 145 Meter. Bis auf die Schaltanlage und die Betriebsgebäude sind die technischen Komponenten des Kraftwerkes unterirdisch angelegt. Das Kraftwerk hat eine Leistung von 81,5 MW; mit einer Regeljahreserzeugung von 500 GW deckt es rund 10 % des Tiroler Jahresbedarfs an elektrischem Strom.[1]

Verkehr

Die Gemeinde ist mit der Haltestelle Imsterberg der Arlbergbahn (in Imsterau gelegen) an das Bahnnetz angeschlossen.

Weblinks

 Commons: Imsterberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Tiroler Wasserkraft AG: Die Kraftwerke der Tiroler Wasserkraft (Broschüre)

Kategorien: Ort im Bezirk Imst | Imsterberg | Gemeinde in Tirol | Ötztaler Alpen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Imsterberg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.