Ignaz Brüll - LinkFang.de





Ignaz Brüll


Ignaz Brüll (* 7. November 1846 in Proßnitz, Mähren; † 17. September 1907 in Wien) war ein österreichischer Komponist und Pianist.

Leben

Ignaz Brüll kam aus einem hochmusikalischen Elternhaus: Der Vater war ausgebildeter Bariton, die Mutter Pianistin. Ungefähr seit 1854 wurde Brüll von seiner Mutter am Klavier unterrichtet. Weitere Lehrer Brülls waren Julius Epstein (Klavier), Johann Rufinatscha und Felix Otto Dessoff (Komposition).

1860 debütierte Brüll in Wien als Pianist und hatte sofort Erfolg. Aber nach einigen Auslandstourneen mit eigenen Kompositionen gab er die Karriere eines Konzertpianisten zugunsten des Komponierens auf. Als Brotberuf wirkte er zwischen 1872 und 1878 an den Horakschen Klavierschulen als Pädagoge. 1881 wurde er dorthin als künstlerischer Direktor berufen. 1882 heiratete Brüll die Bankierstochter Marie Schosberg. Mit ihr hatte er zwei Töchter. Mit Johannes Brahms verband ihn eine lebenslange Freundschaft. Seine Grabstelle befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof und dort auf dem alten jüdischen Friedhof.

Durch Brülls Komposition Das goldene Kreuz, eine Oper, die ein großer Erfolg war, rückt sein übriges Schaffen in den Hintergrund.

Kompositionen

Bühnenwerke
  • Die Bettler von Samarkand. Oper. Libretto: Otto Prechtler. UA 1864 Wien
  • Das goldene Kreuz. Oper in 2 Akten (op. 27). Libretto: Salomon Hermann Mosenthal. UA 22. Dezember 1875 Berlin (Königliches Opernhaus)
  • Der Landfriede. Oper (op. 30). Libretto: Salomon Hermann Mosenthal. UA 4. Oktober 1877 Wien (Hofoper)
  • Bianca. Oper. Libretto: Adolf Schirmer. UA 1879 Wien
  • Königin Mariette. Oper (op. 40). Libretto: Camillo Walzel und Richard Genée. UA 1883 Wien
  • Ein Mädchen aus der Champagne. Ballett. Libretto: Alfred Maria Willner. UA 1886
  • Das steinerne Herz. Oper (op. 55). Libretto: Joseph Victor Widmann. UA 1888 Wien
  • Gringoire. Oper (op. 66). Libretto: Victor Léon. UA 19. März 1892 München (Hofoper)
  • Schach dem König. Oper (op. 70). Libretto: Victor Léon. UA 1894 München
  • Gloria. Oper. Libretto: Guido Menasci. UA 1896 Hamburg (Dirigent: Gustav Mahler)
  • Der Husar. Oper (op. 79). Libretto: Victor Léon. UA 1896 Wien
Andere Werke
  • 2 Klavierkonzerte
  • Kammermusikwerke

Literatur

Weblinks

 Commons: Ignaz Brüll  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ignaz Brüll (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.