IG Bergbau und Energie - LinkFang.de





IG Bergbau und Energie


Die Industriegewerkschaft Bergbau und Energie (IGBE/IG BE) war eine Gewerkschaft des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) mit Sitz in Bochum.

Sie wurde 1946 als Industrieverband Bergbau für die britische Besatzungszone gegründet. 1948 wurde der Name in IG Bergbau geändert. Ein Jahr später erfolgte der Anschluss der Bergarbeiter der französischen Zone. 1960 änderte die Gewerkschaft ihren Namen in IG Bergbau und Energie.

In der DDR wurden 1990 die Gewerkschaften Wismut als Nachfolgerin der Industriegewerkschaft Wismut (in Crossen) und Bergbau-Energie-Wasserwirtschaft (in Bernau bei Berlin) gegründet, die am 1. November 1990 der IG Bergbau und Energie beitraten. 1990 gehörten ihr 331.000 Mitglieder an.

1997 schloss sich die IG Bergbau und Energie mit der IG Chemie-Papier-Keramik (IG CPK) und der Gewerkschaft Leder (GL) zur neuen IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) zusammen.

Zur Geschichte der Bergarbeitergewerkschaften bis 1945 siehe auch: Deutsche Bergarbeitergewerkschaften!

Vorsitzende der IG Bergbau und Energie

Versammlungen und Tagungen

Einige bundesweite Versammlungen der IGBE bzw. ihrer Delegierten von 1969 bis 1972 sind bisher, u. a. teils anhand der Gewerkschaftszeitung „Einheit“ der IGBE, teils durch betriebliche Materialien, teils online dokumentiert. Erfasst sind die Anträge aus den Ortsgruppen, vor allem aus dem Dortmunder Raum, sowie teilweise die Debatten.

Literatur

  • Karl Lauschke: Schwarze Fahnen an der Ruhr. Die Politik der IG Bergbau und Energie während der Kohlenkrise 1958-1968. Marburg 1984 (Schriftenreihe für Sozialgeschichte und Arbeiterbewegung der Studiengesellschaft für Sozialgeschichte und Arbeiterbewegung Marburg 42).
  • Hans-Eckbert Treu: Stabilität und Wandel in der organisatorischen Entwicklung der Gewerkschaften. Eine Studie über die organisatorische Entwicklung der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie. Frankfurt a. M. 1979.

Weblinks


Kategorien: Organisation (Energiewirtschaft) | Geschichte (Bochum) | Organisation (Bergbau) | Ehemalige Gewerkschaft (Deutschland) | Gegründet 1946

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/IG Bergbau und Energie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.