IFMA - LinkFang.de





IFMA


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter IFMA (Begriffsklärung) aufgeführt.

Die IFMA fand bis 1996 als Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung alle zwei Jahre in Köln statt. Danach war sie bis 2008 als Internationaler Fahrradmarkt eine jährliche Fahrradmesse am gleichen Ort, die vom Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) ideell getragen wurde.

Die erste IFMA wurde vom Verband der Fahrrad- und Motorrad-Industrie (VFM) vom 28. Oktober bis 4. November 1951 in Frankfurt am Main veranstaltet. Schon bald verlor Frankfurt sie an die Messe in Köln (Koelnmesse), wo sie bis 1996 zweijährlich einen festen Platz im Messekalender einnahm. Die IFMA war immer donnerstags und freitags Fachbesuchern vorbehalten, während sie samstags und sonntags auch dem breiten Privatpublikum offenstand.

Ab 1998 wanderte die Motorradsparte als Intermot für mehrere Jahre zur Messe nach München. Bereits seit 1991 erhielt die IFMA zudem starke Konkurrenz durch die neue, jährlich und jeweils wenige Wochen früher stattfindende Eurobike in Friedrichshafen. Nach dem Verlust der Motorradsparte wurde die neue IFMA daher ebenfalls jährlich veranstaltet. Auch versuchte man, das Publikum durch zahlreiche Radsport-Veranstaltungen zu binden, darunter internationale Wettbewerbe wie die Trial-Weltmeisterschaft 2006. Dennoch bröckelten weiter die Besucherzahlen. Vom 14. bis 17. September 2007 fanden nur noch 48.000 Fach- und Privatleute den Weg zur IFMA auf dem neuen Nordgelände der Kölner Messe.

Als Reaktion darauf entschied die Koelnmesse, die Fahrradsparte nach 2008 mit der aus München seit 2006 wieder zurückgewonnenen, besucherstärkeren Motorradmesse Intermot zu fusionieren und damit auch den früheren Zweijahresrhythmus wieder einzuführen, so dass Köln 2009 ohne Zweiradmesse blieb, ab 2010 aber faktisch die alte „Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung“ wiederhat. Der alte Name hatte allerdings ausgedient: Die letzte IFMA fand vom 18. bis 21. September 2008 statt.[1]

Einzelnachweise

  1. koeln.de: Fahrradmesse IFMA fusioniert mit Intermot , 6. September 2008

Kategorien: Veranstaltung (Radverkehr) | Freizeitmesse | Sportmesse | Messe (Köln) | Radverkehr (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/IFMA (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.