IDEA League - LinkFang.de





IDEA League


IDEA League

Gründungsdatum 1999
Präsident Stefan Bengtsson
Homepage http://www.idealeague.org

Die IDEA League ist eine strategische Allianz fünf führender technischer Universitäten in Europa.

Eines der Hauptziele der IDEA League ist es, Europas Position in der Weltspitze in Technologie und Wissenschaft zu halten. Dies soll durch die Zusammenarbeit der besten Institutionen Europas erreicht werden.

Gegründet wurde die IDEA League am 6. Oktober 1999, als eine Absichtserklärung zwischen den vier Gründungsmitgliedern unterschrieben wurde. Der Name IDEA League setzt sich aus den Namen der vier Gründungsmitglieder zusammen. Die Gründungsmitglieder damals waren das Imperial College London (Großbritannien), die TU Delft (Niederlande), die ETH Zürich (Schweiz) und die RWTH Aachen aus Deutschland.

Im Jahr 2006 trat die ParisTech (Frankreich) als fünftes Mitglied der IDEA League bei. Im Dezember 2012 verließ jedoch das Imperial College die IDEA League.[1] Auch ParisTech verließ Ende 2013 das Netzwerk aus Gründen der Umstrukturierung wieder. Anfang 2014 trat als neues viertes Mitglied die Technische Hochschule Chalmers aus dem schwedischen Göteborg bei.[2] Im März 2016 trat das Polytechnikum Mailand der IDEA League bei.[3]

Die Präsidentschaft der IDEA League wechselt im Zwei-Jahres-Rhythmus zwischen den Präsidenten beziehungsweise Rektoren der Partneruniversitäten. Für den Turnus 2016–2018 hat Stefan Bengtsson von die Technische Hochschule Chalmers das Präsidentenamt inne.[4]

Derzeitige Mitglieder

Im Jahr 2016 besteht die IDEA League aus den folgenden Universitäten:

Zusammen haben die Hochschulen und damit die IDEA League ungefähr 135000 Studierende.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://wwwf.imperial.ac.uk/blog/announcements/2012/10/29/imperial%E2%80%99s-withdrawal-from-the-idea-league/ Mitteilung des Imperial College London über seinen Rückzug aus der IDEA League
  2. https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2014/03/neue-ideen-fuer-die-idea-league.html ETH Zürich über den Beitritt Chalmers' und den Austritt der englischen und französischen Hochschulen
  3. http://idealeague.org/university-politecnico-di-milano-joins-the-idea-league/
  4. http://www.idealeague.org/about/organisation Organisation der IDEA League

Kategorien: Hochschulnetzwerk | RWTH Aachen | ETH Zürich

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/IDEA League (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.