Hyakinthos - LinkFang.de





Hyakinthos


Hyakinthos (griechisch Ὑάκινθος) war in der griechischen Mythologie der Sohn des Amyklas, des Königs der Spartaner, und ein Geliebter des griechischen Gottes Apollon. An anderer Stelle gilt er als Sohn der Muse Klio und des Pieros.[1]

Hyakinthos-Sage

Die auffallende Schönheit des Hyakinthos erregte die Aufmerksamkeit von Zephyros, dem Gott des Westwindes, und auch Apollon fand Gefallen an dem Jüngling. Ein verhängnisvoller Unfall beim Diskuswerfen - Apoll traf Hyakinthos aus Versehen mit dem Diskus und tötete ihn so - beendete die Liebe frühzeitig. Aus dem Blut, das dabei vergossen wurde, ließ der trauernde Apollon eine Blume entstehen, deren Blütenblätter jeweils den Klageruf („AI“) bildeten.

In einer anderen Version dieses Mythos war Zephyros eifersüchtig auf die Liebe Hyakinthos' zu Apollon und lenkte deshalb den Diskus in der Luft ab, so dass dieser Hyakinthos traf und tötete.

„Wüthend verfolgte ich Zephyrn bis an den Berg, und verschoss alle meine Pfeile vergebens nach ihm: dem Knaben aber richtete ich zu Amyklä, an dem Orte wo ihn der unglückliche Diskus niederschlug, einen hohen Grabhügel auf; und aus seinem Blute, Merkur, mußte mir die Erde die schönste und lieblichste aller Blumen hervortreiben, und ich bezeichnete sie mit den Buchstaben der Todtenklage.“

Zitat aus: Lukian von Samosata, Lügengeschichten und Dialoge; XIV. Unglücklicher Tod des schönen Hyacinthus

In Ovids Metamorphosen (X,164ff.) heißt es:

ver hiemem Piscique Aries succedit aquoso,
tu totiens oreris viridique in caespite flores.

In der deutschen Übertragung:

Sooft der Lenz den Winter verjagt
und auf die regenbringenden Fische
im Tierkreis der Widder folgt,
so oft entstehst du aufs neue
und blühst auf grünendem Rasen.

Verehrung

Hyakinthos wurde besonders in Amyklai bei Sparta verehrt. Hier wurde er als bärtiger Mann dargestellt, an anderen Orten stellte man ihn jedoch meist als Knaben dar.

Vertonungen

Hyazinthe

Das Liliengewächs Hyazinthe wird mit diesem Mythos in Zusammenhang gebracht. In der heutigen Lehre ist man aber mehrheitlich der Meinung, dass eher die Schwertlilien oder der Rittersporn in Frage kommen.

Neben Hyakinthos gibt es weitere zu Blumen gewordene Personen: Narkissos, Antheos und Adonis.

Literatur

Weblinks

 Commons: Hyakinthos  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. vgl. „Der Kleine Pauly. Lexikon der Antike in fünf Bänden“, Bd. 2, S. 1254.

Kategorien: Amyklai | Person der griechischen Mythologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hyakinthos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.