Hurrikan Linda (1997) - LinkFang.de





Hurrikan Linda (1997)


Hurrikan Linda
Kategorie-5-Hurrikan (SSHS)

Hurrikan Linda als ein Kategorie-5-Hurrikan
Entstehen 9. September 1997
Auflösung 17. September 1997
Spitzenwind-
geschwindigkeit
185 mph (295 km/h) (1 Minute anhaltend)
Niedrigster Luftdruck 902 mbar (hPa; 26.65 inHg)
Opfer keine
Schäden 3,2 Millionen US-$ (1997)
Betroffene
Gebiete
offene Gewässer des Pazifischen Ozeans, Socorro, Kalifornien
Saisonübersicht:
Pazifische Hurrikansaison 1997

Hurrikan Linda war ein tropischer Wirbelsturm der pazifischen Hurrikansaison 1997. Es war bis zu Hurrikan Patricia (2015) der stärkste Hurrikan, der jemals im nordöstlichen pazifischen Ozean beobachtet wurde. Die höchste gemessene andauernde Windgeschwindigkeit wurde mit 295 km/h gemessen,[1] einzelne Böen erreichten 350 km/h, der niedrigste Luftdruck im Zentrum betrug 902 mbar. Linda war Teil einer außergewöhnlich aktiven Hurrikansaison, sowohl im östlichen als auch im westlichen pazifischen Becken. Dieses kräftige System hatte allerdings wenige Auswirkungen auf das Festland, obwohl es direkt über Socorro hinwegzog.

Sturmverlauf

Eine tropische Welle löste sich am 24. August 1997 von der Küste Afrikas und überquerte den zu dem Zeitpunkt für die Entwicklung eines Hurrikans ungünstigen Atlantischen Ozean ohne Entwicklung. Als die Welle Mittelamerika überquerte, nahm die Konvektion zu und ein schlechtdefiniertes Zentrum entwickelte sich zu Beginn des 9. September. Windböen und Konvektion nahmen zu und in der darauffolgenden Nacht entstand ein tropisches Tiefdruckgebiet etwa 740 km südlich der mexikanischen Hafenstadt Manzanillo, Colima.[1]

Das Tropische Tief Vierzehn-E setzte seinen Weg in Richtung Nordwesten fort und wurde am 10. September zu einem tropischen Sturm. Linda begann, sich stärker zu intensivieren und erreichte am 11. September 880 km süd-südöstlich der Spitze von Baja California Hurrikanstärke. Nach nur 30 Stunden erreichte Linda am 12. September ihren Höhepunkt mit andauernden Windgeschwindigkeiten von bis zu 295 km/h. In dieser relativ kurzen Zeit als Hurrikan war die Windgeschwindigkeit um rund 175 km/h gestiegen und der Luftdruck um 85 mbar gefallen. Linda zog am selben Tag als ein Kategorie-5-Hurrikan direkt über Socorro. Während der nachfolgenden Tag hat kühleres Meerwasser den Sturm größtenteils geschwächt und Linda löste sich am 17. September auf.[1]

Vorbereitungen

Pazifische Kategorie-5-Hurrikane
Name Saison
Patsy 1959
"Mexico" 1959
Ava 1973
Emilia 1994
Gilma 1994
John 1994
Guillermo 1997
Linda 1997
Elida 2002
Hernan 2002
Kenna 2002
Ioke 2006
Rick 2009
Celia 2010
Patricia 2015

Während des 13. September hatten einige Computerberechnungen die Möglichkeit vorausgesagt, dass der Hurrikan seine Richtung ändern und Kalifornien erreichen werde. Eine Troglinie war in der Nähe des Hurrikans festgestellt worden. Die Winde, die durch diese verursacht wurden, hätten demnach den Hurrikan in Richtung Südkalifornien umgelenkt.[2] Einige Medienberichte haben dann aufgrund der möglichen Gefährdung darauf hingewiesen, dass Hurrikanbedingungen in Südkalifornien eintreten könnten, der National Weather Service in Oxnard gab aber eine Stellungnahme ab, welche die Unwahrscheinlichkeit des Zugweges von Hurrikan Linda herausstrich. Die Verlautbarung wies auch darauf hin, dass die Hauptgefahr von Regenfällen und rauer See ausgehen werde.[3]

Der hohe Wellengang, der durch Hurrikan Linda verursacht wurde, veranlasste auch Sturmflutwarnungen für Teile der mexikanischen Küste.[4]

Auswirkungen

Hurrikan Linda kam nie in die Nähe des nordamerikanischen Festlandes. Der Sturm zog am 12. September 1997 über Socorro Island, wo es die Stromversorgung der meteorologischen Instrumente unterbrach.[1] Hoher Wellengang, der durch das System entstand, verursachte Überflutungen an den Küsten der mexikanischen Bundesstaaten Michoacán, Nayarit, Jalisco und Sinaloa. Aufgrund dieser Wellen wurden auch Hotels und Resorts in Cabo San Lucas, Mazatlán, La Paz, San Carlos Nuevo Guaymas und Puerto Vallarta zur zeitweiligen Schließung veranlasst.[5]

Der Hurrikan produzierte bis zu 4,5 m hohe Wellen entlang der kalifornischen Küste[6], die in Newport Beach fünf Personen von einer Mole spülten. Sie wurden alle gerettet und überlebten, einer von ihnen war jedoch schwer verletzt worden.[1] Die Niederschläge durch Linda verursachten in Südkalifornien schwere Überflutungen und Erdrutsche. Bei einem davon wurden zwei Häuser zerstört und 77 beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf 3,2 Millionen US-Dollar errechnet.[6]

Weil Linda allerdings aufgrund ihres Verbleibens über offenen Gewässern wenige Schäden anrichtete, wurde der Name nicht durch die World Meteorological Organization gestrichen und während der Hurrikansaison 2003 erneut verwendet und ist auch für die Pazifische Hurrikansaison 2009 erneut vorgesehen.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Max Mayfield: Linda report . 25. Oktober 1997. Abgerufen am 22. März 2006.
  2. Jack Williams: Hurricane Linda . USA Today. 17. Mai 2005. Abgerufen am 15. August 2007.
  3. National Weather Service: Hurricane Linda NWS Statement . 1997. Abgerufen am 14. August 2007.
  4. Hurricane Linda rumbles off S. California coast . CNN. 14. September 1997. Abgerufen am 15. August 2007.
  5. Hurricane Linda weakens, may be headed for California . CNN. 13. September 1997. Abgerufen am 15. August 2007.
  6. 6,0 6,1 National Weather Service: A History of Significant Local Weather Effects for San Diego . 2004. Abgerufen am 15. August 2007.

Weblinks

 Commons: Hurricane Linda (1997)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Tropischer Wirbelsturm (Pazifischer Ozean) | Naturkatastrophe 1997

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan Linda (1997) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.