Hudson Soft - LinkFang.de





Hudson Soft


Hudson Co.,Ltd.
Rechtsform Ltd. / Abteilung von Konami
Gründung 18. Mai 1973
Auflösung 1. März 2012
Auflösungsgrund Verschmelzung mit Konami Digital Entertainment
Sitz Minato, Tokio, Japan Japan
Leitung Hidetoshi Endo (Präsident und Vorsitzender)
Mitarbeiter 500
Branche Spiele-Softwareentwicklung
Website hudson.co.jp

Hudson Soft Company, Limited war ein japanischer Hersteller von Videospielen, gegründet am 18. Mai 1973. Im März 2012 wurde die Firma von Konami übernommen.

Geschichte

Obwohl Hudson bereits 1975 mit der Herstellung und dem Vertrieb einiger Produkte für den PC begonnen hatte, erzielte das Unternehmen erst 1984 nennenswerte Erfolge, als man mit der Entwicklung von Videospielen für das Famicom (NES) begann. Von Hudsons erstem Famicom-Titel, Lode Runner, wurden 1,2 Millionen Einheiten verkauft. Hudson schloss ferner ein Joint-Venture mit der NEC, um die Familienkonsolen Turbografx-16 (Nordamerika) und PC Engine (Japan) zu produzieren. Nach einer langen Geschichte der Entwicklung von Spielen für Nintendos Konsolen schloss sich Hudson mit NCL zusammen und gründete das Joint-Venture Manegi Corporation im Mai 1998. Seit April 2005 gehören Konami 53,99 % der Aktien von Hudson Soft. Am 20. Januar 2011 wurde bekannt, dass Konami das Studio zum 1. April 2011 komplett übernehmen will.[1] Zum 1. März wurde das Studio mit Konami Digital Entertainment zusammengelegt und damit formal aufgelöst.[2]

Hudsons bekannteste Videospielreihe ist die Bomberman-Reihe, von der Spiele auf allen gängigen Plattformen erschienen sind.[3][4] Auch die beliebte, von Nintendo vertriebene Mario-Party-Reihe wurde von Hudson Soft entwickelt.

Hudson Soft entwickelte ebenfalls eine PC-Version des Spiels Super Mario Bros. namens Super Mario Bros. Special.

Auch stammt Bloody Roar 1-4 + Bloody Roar Primal Fury und Bloody Roar Extreme aus dem Hause Hudson. Ein weiteres bekanntes Spiel des Entwicklers ist Nectaris.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Konami uebernimmt Bomberman Macher Hudson-Soft pcgames.de
  2. http://www.gameswelt.de/konami/news/hudson-soft-wird-aufgeloest,154116
  3. Damien McFerran: Hudson Profile - Part 1 (RG) (englisch, PDF; 2,4 MB) In: Issue 66. Retro Gamer Magazine. S. 68–73. 2008. Abgerufen am 19. Januar 2011.
  4. Damien McFerran: Hudson Profile - Part 2 (RG) (englisch, PDF; 2,3 MB) In: Issue 67. Retro Gamer Magazine. S. 44–49. 2009. Abgerufen am 19. Januar 2011.

Kategorien: Spielesoftwareunternehmen (Japan) | Aufgelöst 2012 | Ehemaliger Softwarehersteller | Gegründet 1973

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hudson Soft (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.