Hubert Mordek - LinkFang.de





Hubert Mordek


Hubert Mordek (* 8. Mai 1939 in Namslau; † 17. März 2006 in Langensteinbach, Gemeinde Karlsbad) war ein deutscher Historiker.

Hubert Mordek studierte die Fächer der Geschichte, Latein, und Philosophie in Kiel, Würzburg und Tübingen. Im Jahr 1969 wurde er promoviert bei Horst Fuhrmann mit der Arbeit Die Rechtssammlungen der Handschrift von Bonnveal - ein Werk der karolingischen Reform. Anfang der 1970er Jahre war Mordek Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom. 1975 erfolgte seine Habilitation mit der Arbeit Kirchenrecht und Reform in Frankenreich. Die Collectio Vetus Gallica, die älteste systematische Kanonessammlung des fränkischen Gallien. Studien und Edition. Von 1978 bis zu seiner Emeritierung lehrte Mordek als Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zu seinen akademischen Schülern gehörten u.a. Thomas Martin Buck, Robert Kretzschmar, Thomas Vogel und Klaus Zechiel-Eckes.

Seine Hauptarbeitsschwerpunkte waren die Kirchen- und Rechtsgeschichte des Mittelalters, das Kirchenrecht, die Edition der karolingischen Herrschererlasse und die Kapitularien. Seine editorischen Arbeiten und Forschungen werden im Rahmen der Professor Hubert Mordek Stiftung fortgesetzt, zunächst mit der Edition der Admonitio generalis.

Schriften

Monografien:

  • Kirchenrecht und Reform in Frankenreich. Die Collectio Vetus Gallica, die älteste systematische Kanonessammlung des fränkischen Gallien. Studien und Edition (= Beiträge zur Geschichte und Quellenkunde des Mittelalters. Bd. 1). de Gruyter, Berlin 1975, ISBN 3-11-001826-8.
  • Studien zur fränkischen Herrschergesetzgebung. Aufsätze über Kapitularien und Kapitulariensammlungen ausgewählt zum 60. Geburtstag. Lang, Frankfurt am Main u.a. 2000, ISBN 3-631-37660-X.

Herausgeberschaften:

  • Papsttum, Kirche und Recht im Mittelalter. Festschrift für Horst Fuhrmann zum 65. Geburtstag. Niemeyer, Tübingen 1991, ISBN 3-484-80142-5.
  • Aus Archiven und Bibliotheken. Festschrift für Raymund Kottje zum 65. Geburtstag (= Freiburger Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte. Bd. 3). Lang, Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-631-44363-3.
  • mit Klaus Zechiel-Eckes, Michael Glatthaar: Die Admonitio generalis Karls des Großen (= Fontes iuris Germanici antiqui in usum scholarum separatim editi. Bd. 16). Hahn Hannover 2012, ISBN 978-3-7752-2201-3.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Gestorben 2006 | Geboren 1939 | Hochschullehrer (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) | Mittelalterhistoriker | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hubert Mordek (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.