Hubert Kiecol - LinkFang.de





Hubert Kiecol


Hubert Kiecol (* 26. Oktober 1950 in Bremen-Blumenthal) ist ein deutscher Künstler. Er hat eine Professur an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.

Biografie

Kiecol absolvierte seit 1971 die Werkkunstschule Hamburg und ab 1975 die Hochschule für bildende Künste Hamburg. 1984 erhielt er ein Mies-van-der-Rohe-Stipendium und 1985 ein Annemarie- und Will Grohmann-Stipendium. 1991 wurde er mit dem Will-Grohmann-Preis der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. Er wurde 1993 als Professor an die Kunstakademie Düsseldorf berufen. 2000 erhielt er den Wolfgang-Hahn-Preis für Gegenwartskunst der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig in Köln.

Momentan lebt und arbeitet er in Köln.

Ausstellungen (Auswahl)

  • 1981: Gegen-Bilder, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
  • 1982: Kölner Herbstsalon 1982, Josef-Haubrich-Kunsthalle, Köln
  • 1984: von hier aus, Düsseldorf
  • 1985: Museum Haus Esters, Krefeld; 1945–1985. Kunst in der Bundesrepublik Deutschland Nationalgalerie, Berlin
  • 1986: Europa/America, Museum Ludwig, Köln
  • 1987: Skulptur Projekte in Münster 1987
  • 1988: Städtisches Kunstmuseum Bonn; New Prints from Germany, Saint Louis Art Museum, Saint Louis; La raó revisada, Centre Cultural de la Fundació Caixa de Pensions, Barcelona / Madrid
  • 1989: Art from Köln, Tate Gallery, Liverpool; Asher/Faure Gallery, Los Angeles; Palermo/Kiecol – Druckgraphik, Kaiser-Wilhelm-Museum, Krefeld
  • 1990: Villa Arson, Nizza; Luhring Augustine Gallery, New York
  • 1991: Kunsthalle Nürnberg
  • 1992: Like nothing else in Tennesse, Serpentine Gallery, London
  • 1995: Jedes Haus ein Kunsthaus, Museum für Gestaltung, Zürich
  • 1996: Sammlung Speck, Museum Ludwig, Köln; The Panza di Biumo collection, Museo d’ Arte Moderna e Contemporanea di Trento e Rovereto
  • 1997: Paradies, Fonds regional d’art contemporain de Picardie, Amiens; Sammlung Speck, Kunsthalle Wien
  • 1998: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • 1999: Ahab, Hamburger Kunsthalle
  • 2000: Stedelijk Museum, Amsterdam; Museum Ludwig, Köln
  • 2001: Vom Eindruck zum Ausdruck, Grässlin Collection, Deichtorhallen, Hamburg
  • 2002: Achtundzwanzig Weißaufschwarzdrucke, Hamburger Kunsthalle; Museum Küppersmühle, Sammlung Grothe, Duisburg
  • 2003: The Panza Collection, Villa Menafoglio Litta Panza, Varese;
  • 2004: Two and One, Printmaking in Germany 1945 – 1990; Davis Museum and Cultural Center, Massachusetts
  • 2006: Hubert Kiecol Arbeiten auf Papier, Neues Museum, Staatliches Museum für Kunst und Design, Nürnberg; Faster! Bigger! Better!, ZKM Museum für Neue Kunst, Karlsruhe
  • 2009: Separee public, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarlandmuseum Saarbrücken, 16. Mai bis 16. August 2009
  • 2015: Hubert Kiecol. WeissGlasSchwarzRot, Josef Albers Museum. Quadrat Bottrop

Sammlungen

Belgien

Deutschland

Frankreich

Italien

Österreich

Schweiz

Spanien

  • Fundació Miro, Barcelona

USA

Literatur

  • Hubert Kiecol – Modelle, die keine Modelle sind. In: Markus Stegmann: Architektonische Skulptur im 20. Jahrhundert. Historische Aspekte und Werkstrukturen, Tübingen 1995, Seite 157-162.

Weblinks


Kategorien: Künstler (Bremen) | Hochschullehrer (Kunstakademie Düsseldorf) | Geboren 1950 | Zeitgenössischer Künstler | Deutscher Künstler | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hubert Kiecol (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.