Huang Taiji - LinkFang.de





Huang Taiji


Huáng Tàijí (chinesisch 皇太極, Pinyin Huáng Tàijí, auch Hungtaiji oder Abahai; Regierungsdevisen: 1627–1636 abkai sure, ᠠᠪᡴᠠᡳ
ᠰᡠᡵᡝ
, chinesisch 天聰, Pinyin Tiāncōng „Weisheit des Himmels“, 1636–1643 wesihun erdemungge ᠸᡝᠰᡳᡥᡠᠨ
ᡝᡵᡩᡝᠮᡠᠩᡤᡝ
, chinesisch 崇德, Pinyin Chóngdé „Erlauchte Tugend“; Tempelname: Tàizōng 太宗) (* 1592; † 21. September 1643) war der achte Sohn und Nachfolger Nurhacis. Er erweiterte das Mandschureich und starb kurz vor der Übernahme der Macht in Peking.

Zu seiner Zeit hatten wiederholte Missernten 1627/28 in China eine Hungersnot ausgelöst. Es kam zu Bauernaufständen, welche die Ming-Dynastie existenziell bedrohten. Hong Taiji nutzte sie, konsolidierte seine Macht in der Mandschurei bis an den Amur, gegenüber Korea, der Mongolei und stieß schon 1629 bis Peking vor.

Hong Taiji geriet auch in Konflikt mit dem mongolischen Nominalherrscher Ligdan Khan, als mehrere von dessen Stammesgruppen zu ihm überliefen. 1632–1634 wurden Ligdan Khan und seine Chaqar vertrieben, so dass Hong Taiji danach auch viele Mongolen hinter sich hatte. 1635 änderte Hong Taiji offiziell den Namen des Jurchen-Volkes in Mandschu um.

1641/42 waren die Ming von den Bauernaufständen des Li Zicheng (李自成)(1606–1645) und Zhang Xianzhong (1606–1647) so geschwächt, dass die Mandschu in Innerchina bis nach Shandong vorstoßen konnten, dabei 94 Städte eroberten bzw. zur Kapitulation zwangen und in 39 Gefechten siegreich blieben. Chinesen wie z.B. Hong Chengchou (洪承畴)(1593–1665) traten dabei zu ihnen über und halfen bei der Organisation des Staates.

Als Hong Taiji am 21. September 1643 verstarb, übernahmen seine Brüder Dorgon und Dsirgalang die Regierung für den sechsjährigen Kaiser Fulin (Shunzhi, 1643–1661, neunter Sohn Hong Taijis) und setzten seine Politik zielbewusst fort. Am 13. Mai 1644 setzte sich die Armee Dorgons nach Peking in Bewegung, das noch im gleichen Jahr besetzt wurde.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Commons: Huang Taiji  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
NurhaciKaiser der Mandschu
16261643
Shunzhi


Kategorien: Mandschu | Kaiser der Qing-Dynastie | Geboren 1592 | Gestorben 1643 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Huang Taiji (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.