Huang Shan - LinkFang.de





Huang Shan


Huang Shan

Huang Shan

Höchster Gipfel Lotosblütengipfel (Lianhuafeng)[1] (1864 m )
Lage Anhui (VR China)
}
Besonderheiten Weltnaturerbe und Weltkulturerbe der UNESCO
p1
p5

Huang Shan (chinesisch 黃山 / 黄山, Pinyin Huáng Shān ‚Gelbe Berge‘) ist ein Gebirge im Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Huangshan in der Provinz Anhui im Süden der Volksrepublik China.

Huang Shan bedeckt eine Fläche von 154 km² und es gibt 72 Gipfel,[2] von denen der höchste, der Lotosblütengipfel (chinesisch 蓮花峰 / 莲花峰, Pinyin Liánhuāfēng), 1864 m über dem Meeresspiegel erreicht. Es gehört zu den fünf berühmtesten Gebirgen Chinas und ist der Idealtyp, wie ihn chinesische Maler seit Jahrhunderten darstellen: steil aufragende Felsen mit bizarren Formen, im Fels wachsende, knorrige Kiefern und Wolkenmeere. Huang Shan zählt deshalb zu den wichtigsten touristischen Zielen, vor allem für chinesische Besucher. 1990 wurde es zum Weltnaturerbe und Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Bei der UNESCO ist das Gebirge unter dem Namen Mount Huangshan registriert.

In dieser Landschaft mit teilweise senkrecht abfallenden Berghängen sind die Wanderwege extrem gut ausgebaut; die Wege bestehen im Wesentlichen aus breiten Betontreppen. Diese Treppen werden auch von Lastenträgern genutzt, die die Berghotels mit Lebensmitteln und anderen Waren (z. B. Gasflaschen, Fernsehern, Zementsäcken) versorgen. Der Materialtransport erfolgt vollständig über die Treppen, obwohl es mehrere Seilbahnen zu den Hotels gibt, die nur für den Personentransport verwendet werden.

Huang Shan diente als Vorbild für die (teilweise schwebenden) Hallelujah-Berge im Film Avatar – Aufbruch nach Pandora.

Weblinks

 Commons: Huangshan  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Lianhua Feng auf Peakbagger.com (englisch)
  2. Yellow Mountain (Mt. Huangshan). China Travel Tour Guide, abgerufen am 8. März 2012 (english): „Covering an area of 154 square meters, the Yellow Mountain has 72 peaks with different dimensions. The three main peaks - the Lotus Peak, the Bright Summit Peak and the Tiandu Peak are all above 1,800 meters.“

Kategorien: Gebirge in China | Welterbe in China | Geographie (Anhui) | Weltnaturerbe (Asien und Ozeanien) | Gebirge in Asien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Huang Shan (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.