Hotel The Westin Leipzig - LinkFang.de





Hotel The Westin Leipzig


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Das Hotel The Westin Leipzig gehört mit 96 Metern Gebäudehöhe zu den höchsten Bauwerken Leipzigs. Das als Interhotel Merkur erbaute Haus gehört seit 2003 zur Starwood-Hotelkette. Es hat 436 Zimmer auf 27 Etagen, davon 17 Gäste- und 3 Büroetagen. Im Gebäude befinden sich die Restaurants Gusto, Brühl, Falco und Yamato sowie die Bars/Lounges Shinto, Falco und Jägermeisterbar.

Geschichte

1978 wurde zwischen dem DDR-Außenhandelsunternehmen Limex und der Japan GDR Project Company der Vertrag zum Bau des 5-Sterne-Hotels unterschrieben. Kajima Corporation übernahm die Projektierung und die Ausführung. Die Kosten für den Bau betrugen 16,1 Mrd. japanische Yen. Im September 1978 war die Grundsteinlegung. Die gesamten Betonfertigteile, die für den Bau der Außenfassaden nötig waren, wurden aus West-Berlin angeliefert. Am 31. Januar 1981 übergab Kajima das Importobjekt an die Vereinigung Interhotel.

Am 13. März 1981 folgte zeitgleich mit der Eröffnung der Leipziger Frühjahrsmesse auch die Eröffnung des Hauses unter dem Namen Hotel Merkur. Anwesend waren neben Ministern und Staatssekretären der DDR etwa 100 Vertreter der japanischen Wirtschaft.

Ausführendes Bauunternehmen (Rohbau) war die Dyckerhoff & Widmann AG (DYWIDAG-Niederlassung-Berlin/West), die auch die Betonfertigteile aus Westberlin hat anliefern lassen. Die Lift-Montage wurde von einem japanischen Unternehmen ausgeführt. Heizung-Klima-Sanitär übernahm das Unternehmen AB Svenska Fläktfabriken aus Schweden. Am Bau waren vom Innenausbau bis hin zur Flachdachabdichtung (VEB Spezialbau Magdeburg) sowie Bauklempnerei (Blechner-Flaschnerarbeiten) Betriebe der DDR beteiligt.

Zu seiner Eröffnung verfügte das Hotel Merkur über 447 klimatisierte Zimmer und Appartements mit 700 Betten, zwölf Restaurants, Bars und Clubs mit insgesamt 800 Plätzen – darunter mit dem Nationalitätenrestaurant „Sakura“, das nach einem Restaurant in Suhl zweite japanische Restaurant der DDR – sowie fünf Salons und ein Bankett- und Kongresszentrum mit 265 Plätzen. Das Hotel beschäftigte 740 Mitarbeiter, davon 110 im Intershop. Zum Hotel gehörten 15 hauseigene Fahrzeuge der Marken Wartburg, Lada und Volvo. Außerdem befand sich im Hotel eine eigene Pass- und Visastelle.

Im Januar 1987 tagte der 15. Internistenkongress im Hotel, im April der Internationale Kongress der Anatomischen Gesellschaft; im September desselben Jahres der 23. Jahrestag der Europäischen Gesellschaft zum Studium des Diabetes. In der Top-Ten-Liste der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) erschien das Hotel Merkur 1991 auf Platz 8 der besten Hotels Deutschlands.

Am 1. Januar 1993 wurde das Interhotel Merkur zum Hotel InterContinental Leipzig und Teil der InterContinental Hotels Group. Zwischen 1993/94 wurden insgesamt 43 Mio. DM in die Renovierung und den Umbau des Hauses investiert. Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens von Inter-Continental Hotels & Resorts initiierte das Hotel 1996 die Umwelt- und Benefizaktion Ein Tag für Leipzig.

Ende 2002 wurde das Vier-Sterne-Hotel von der Westin-Kette übernommen und seit dem 1. Januar 2003 firmiert es als The Westin Leipzig. Am 28. April 2005 wurde unter der Leitung von Peter Maria Schnurr das Restaurant Falco in der 27. Etage eröffnet. 2006 erhielt das Gourmetrestaurant den ersten Michelin-Stern und 2008 wurde dem Falco der zweite Michelin-Stern verliehen. Es ist damit das erste Restaurant in den neuen Bundesländern mit zwei Michelin-Sternen.[1]

Direktoren

  • 1981–1993: Günter Bragulla
  • 1993–1996: Gerhard E. Mitrovits
  • 1996–2001: Christian Fuchs
  • 2001–2002: Andreas Obrist
  • 2002–2004: Alexander Huschka
  • 2004–2005: Joerg Potreck
  • seit 2005: Andreas Hachmeister

Auszeichnungen

  • 2010 erhielt das The Westin Leipzig den Business Diamond Award als bestes Businesshotel Deutschlands 2010; verliehen vom Busche Verlag und der Berliner Tagungs- und Eventagentur Buchungsservice 24.[2]

Einzelnachweise

  1. FALCO – Ex Oriente Lux! Gourmet Report vom 22. November 2008 (im Kochmesser.de-Gourmet-Report-Archiv)
  2. Business Diamond 2010 in Leipzig , busche.de, 24. Januar 2010

Weblinks

 Commons: Hotel The Westin Leipzig  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Starwood Hotels & Resorts | Architektur (DDR) | Hotel in Leipzig | Hotelbau in Europa | Hochhaus in Leipzig | Hotelbau in Leipzig | Hochhaus in Europa | Unternehmen (DDR) | Erbaut in den 1980er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hotel The Westin Leipzig (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.