Hospital de la Santa Creu i Sant Pau - LinkFang.de





Hospital de la Santa Creu i Sant Pau


Palau de la Música Catalana und Hospital de la Santa Creu i Sant Pau in Barcelona*
UNESCO-Welterbe

Haupteingang zum Krankenhaus Hospital de la Santa Creu i Sant Pau
Staatsgebiet: Spanien Spanien
Typ: Kultur
Kriterien: i, ii, iv
Referenz-Nr.: 804
Region: ª Europa
Geschichte der Einschreibung
Einschreibung: 1997  (Sitzung 21)

* Der Name ist auf der Welterbe-Liste aufgeführt.
ª Die Region ist von der UNESCO klassifiziert.

Das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau oder kurz Hospital de Sant Pau ist ein Klinikkomplex im katalanischen Jugendstil (Modernisme) in Barcelona in Spanien.

Der katalanische Bankier Pau Gil verfügte in seinem Testament den Bau eines Krankenhauses. Mit diesen Mitteln wurde das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau von 1902 bis 1911 vom katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner entlang der Avinguda Sant Antoni Maria Claret errichtet. Domenèch bettete 48 voneinander unabhängige Pavillons, die für die verschiedenen medizinischen Abteilungen benötigt wurden, in eine weitläufige Gartenanlage ein. Die Verbindungsgänge sind wie alle anderen technischen Einrichtungen unter der Erde verlegt. Verschiedene Skulpturen an der Fassade und im Innenbereich wurden von dem Bildhauer Pablo Gargallo gestaltet.[1]

Bis 1911 konnte allerdings nur ca. ein Viertel der geplanten Gebäude fertiggestellt werden. Dann waren die Mittel erschöpft. 1912 begann die zweite Bauphase. Mit der geplanten Verlegung des alten Hospital de la Santa Creu i Sant Pau aus der Stadtmitte wurde der weitere Bau der Klinik finanziert, den nach dem Tod von Luis Domènech 1923 sein Sohn Pere Domènech i Roura weiterführte.

Am 16. Januar 1930 übergab König Alfons XIII. das neue Krankenhaus seiner Bestimmung.

Der alte Gebäudekomplex Hospital de la Santa Creu i Sant Pau wird nicht mehr als Krankenhaus genutzt, ein Neubau nördlich von dem Gelände wurde 2003 begonnen und 2009 fertiggestellt. Seitdem werden die alten Gebäude saniert, die seit 1997 zusammen mit dem Palau de la Música Catalana zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Aktuellen Plänen nach sollen ab 2014 Institute wie das Institute for the Alliance of Civilisations (United Nations University)[2] und das European Forest Institute[3] dort untergebracht werden.

Ansichten

Einzelnachweise

  1. Pablo Gargallo Biografía. Abgerufen am 5. August 2013 (español).
  2. United Nations University [1]
  3. Recent history, Sant Pau Barcelona Website [2]

Weblinks

 Commons: Hospital de la Santa Creu i Sant Pau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Kulturdenkmal in Barcelona | Krankenhaus in Spanien | Bauwerk des Jugendstils in Barcelona | Weltkulturerbe in Spanien | Krankenhausbau in Spanien | Modernisme | Krankenhausbau in Europa | Erbaut in den 1930er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hospital de la Santa Creu i Sant Pau (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.