Horst Metz - LinkFang.de





Horst Metz


Horst Metz (* 6. Juli 1945 in Groß Laasch) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1990 bis 2009 Mitglied des sächsischen Landtags und von 2002 bis 2007 Sächsischer Staatsminister der Finanzen.

Leben

Nach seinen Abitur 1964 in Ludwigslust erlernte er den Beruf des Wasserbau-Facharbeiters. Von 1965 bis 1970 studierte er an der TU Dresden Bauwesen. Danach absolvierte er ein Forschungsstudium und erhielt 1972 die Promotion. Von 1972 bis 1987 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Wasserwirtschaftsdirektion Obere Elbe. Seit 1987 Abteilungsleiter des VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung (WAB) Dresden, wurde er 1990 Leiter der Abteilung Umweltschutz bei der Bezirksverwaltungsbehörde Dresden.

Metz ist verheiratet und hat einen Sohn.

Politik

In den Jahren 1990 und 1991 war Metz Parlamentarischer Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landesentwicklung.

Von 1990 bis 2009 war er Mitglied des Sächsischen Landtages, in den er über das Direktmandat im Wahlkreis Sächsische Schweiz 2 eingezogen war. Von Oktober 1999 bis Mai 2002 war er stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion. Vom 2. Mai 2002 bis zum 30. September 2007 war er Sächsischer Staatsminister der Finanzen in den Kabinetten Milbradt I und Milbradt II.

Infolge der Affäre um die verlustreichen Aktivitäten der Sachsen LB auf dem US-amerikanischen Immobilienmarkt stellte Horst Metz am 31. August 2007 in einer Sitzung des Sächsischen Landtages sein Amt als Sächsischer Staatsminister der Finanzen zum 30. September 2007 zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Stanislaw Tillich.[1]

Bei der Landtagswahl 2009 bewarb sich Metz nicht mehr um ein Landtagsmandat und schied somit im September 2009 aus dem Landtag aus.

Literatur

Einzelnachweise

  1. SZ:Schwere Vorwürfe nach Sachsen-LB-Verkauf , abgerufen am 5. Februar 2009.


Kategorien: Person (Sparkassen-Finanzgruppe) | Landesminister (Sachsen) | Finanzminister (Sachsen) | Staatssekretär (Sachsen) | Landtagsabgeordneter (Sachsen) | CDU-Mitglied | Geboren 1945 | Politiker (21. Jahrhundert) | Politiker (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Horst Metz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.