Honda CB100 - LinkFang.de





Honda CB100


Die CB100 ist ein kleines Motorrad des Automobil- und Motorradherstellers Honda mit Einzylinder-Viertakt-Motor, das von 1971 bis 1975 produziert wurde.[1]

Die CB100 wurde als Ersatz für die S90 konstruiert, die den Fünfzigern zu ähnlich sah. Der Zylinder ist um 20 Grad nach vorne geneigt. Die Kolbengeschwindigkeit beträgt bei 10.500 min−1 17,3 m/s. Dieser Wert wurde kurz vor Erscheinen der CB100 noch als Grenzwert angesehen, der nur bei Rennmaschinen überschritten werden sollte. Der Motor ist aber trotz der hohen Drehzahlen ab 6.000 min−1 gut fahrbar. Durch das gut abgestimmte Getriebe lässt sich die CB100 innerhalb von 21 bis 22 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Das geringe Gewicht in Verbindung mit dem drehfreudigen Motor machte sie für die damalige Zeit zu einem „richtig schnellen Motorrad“. Die Endgeschwindigkeit lag bei etwa 110 km/h. Die vollständige Bezeichnung des Modells lautet Honda CB100 Super Sports.

Der kleine Viertaktmotor hat eine Literleistung von 115 PS. Zum Vergleich: Eine Honda CB750 Four (1969) hat eine Literleistung von etwa 89 PS, eine Zündapp KS 100 (1969–1971) eine Literleistung von genau 100 PS.

Technische Daten

Motor Einzylinder-Viertaktmotor, luftgekühlt, 2 Ventile

hängend über oben liegende kettengetriebene Nockenwelle

Gemischaufbereitung 1 Keihin-Schiebervergaser
Bohrung × Hub 50,5 × 49,5 mm
Hubraum 99 cm³
Verdichtungsverhältnis 9,5 : 1
Höchstgeschwindigkeit 110 km/h bis 120 km/h
Beschleunigung 0 auf 80 km/h in 15,6 s
Max. Leistung 11,5 PS (8,5 kW) bei 11.000 min−1
Max. Drehmoment 10,6 Nm bei 7.000 min−1
Zündung Batteriezündung
Starter Mechanischer Kickstarter
Bordelektrik 6-Volt-Anlage, 6-Ah-Batterie
Getriebe 5 Gänge
Endantrieb 428er Rollenkette, 104 Glieder, 14er Ritzel und 40er Kettenrad
Abmessungen (L × B × H) 1885 mm × 750 mm × 1015 mm
Radstand 1205 mm
Tankinhalt 10,0 Liter
Reserve 1,9 Liter
Felgen vorn/hinten Drahtspeichenräder mit Stahlfelgen
Bereifung vorn 2.50-18 (4-PR)
Bereifung hinten 2.75-18 (4-PR)
Radaufhängung vorn Teleskopgabel
Radaufhängung hinten Schwinge mit nicht einstellbaren Federbeinen
Bremsen vorn 110 mm Simplex-Trommelbremse
Bremsen hinten 110 mm Simplex-Trommelbremse
Leergewicht 92 kg
Verbrauch (Durchschnitt) 2,8 l/100 km

Literatur

  • Jochen Kuch: Honda - Motorräder seit 1970. - 1. Auflage. Motorbuch-Verlag,- Stuttgart, 2009. (Typenkompass) ISBN 978-3-613-02989-7
  • Honda Shop Manual: Honda 100/125, Honda Motor Co. Ltd 1971
  • Das Motorrad, Ausgabe 7/71 vom 3. April 1971

Einzelnachweise

  1. Ulrich Schwab: Motorräder 1970 bis 1987. Motorbuch Verlag Stuttgart. ISBN 3-613-01172-7. S. 31/46

Kategorien: Honda-Kraftrad | Motorradmodell

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Honda CB100 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.