Hohenheim (Stuttgart) - LinkFang.de





Hohenheim (Stuttgart)


Hohenheim
Stadtteil von Stuttgart
}
Fläche 1,563 km²
Einwohner 575 (2011)
Bevölkerungsdichte 368 Einwohner/km²
Postleitzahl 70599
Vorwahl 0711
Stadtbezirk Plieningen
Quelle: Datenkompass Stuttgart (PDF; 1,7 MB)

Lage

Hohenheim ist ein auf der Filderebene gelegener Stadtteil im Süden Stuttgarts. Zusammen mit den Stadtteilen Asemwald, Chausseefeld, Plieningen und Steckfeld bildet Hohenheim den Stadtbezirk Plieningen.

Bekannt ist der Stadtteil durch das 1782 erbaute Schloss Hohenheim und die Universität Hohenheim, deren Campus sich großflächig um das Schloss erstreckt.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Hohenheim sind die Hohenheimer Gärten mit dem Landesarboretum (Exotischer Garten und Landschaftsgarten) und dem Botanischen Garten. Sie dienen hauptsächlich für Lehrzwecke der Studenten und sind deshalb gut beschriftet, sind jedoch weitgehend frei zugänglich. Besondere Zugangsbedingungen bestehen für das Deutsche Landwirtschaftsmuseum, das zoologische und tiermedizinische Museum im Schloss und das Museum zur Geschichte Hohenheims. Auch das für die Universität genutzte Schloss ist teilweise frei zugänglich, weitere Bereiche bei gelegentlich stattfindenden Sonderführungen.

Verkehr

Von 1888 bis 1967 war Hohenheim über die Bahnstrecke Möhringen–Hohenheim an den lokalen Schienenpersonennahverkehr angebunden. Heute verkehrt zwischen Möhringen und Plieningen (Universität Hohenheim) die Stadtbahn-Linie U3. Die Endhaltestelle liegt westlich des Bezirksrathauses Plieningen, der circa 700 Meter lange Restabschnitt bis zum Schloss Stuttgart-Hohenheim ist stillgelegt. Jedoch bekam die Endhaltestelle den verdeutlichenden Namenszusatz Universität Hohenheim. Östlich des Bezirksrathauses halten an der Filderhauptstraße weitere Buslinien an der Haltestelle Plieningen-Garbe. Der große Campus der Universität beginnt unmittelbar anschließend, so dass viele Bereiche auch ab hier zu Fuß gut erreichbar sind. Jedoch kann man auch mit Omnibussen der Stuttgarter Straßenbahnen bis zum Zentrum der Universität beim Schloss weiterfahren. Das Gebiet ist auch mit mehreren Buslinien ab der Haltestelle Degerloch gut erreichbar.

Töchter und Söhne des Stadtteils

Weblinks

 Wikisource: Hohenheim in der Beschreibung des Amtsoberamts Stuttgart von 1851 – Quellen und Volltexte

Kategorien: Weinort im Weinbaugebiet Württemberg | Stadtteil von Stuttgart

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hohenheim (Stuttgart) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.