Hochkar - LinkFang.de





Hochkar


Hochkar

Der Funkturm der Telekom Austria am Hochkar im Februar 2016

Höhe 1808 m ü. A.
Lage Niederösterreich und Steiermark, Österreich
Gebirge Ybbstaler Alpen, Nördliche Kalkalpen
Dominanz 12,1 km → Kaltmauer
Schartenhöhe 607 m ↓ Tremel
 
Gestein Dachsteinkalk/Hauptdolomit
Alter des Gesteins Obere Trias

Das Hochkar ist mit einer Höhe von 1808 m ü. A. der höchste Gipfel der an der niederösterreichisch-steirischen Grenze befindlichen Göstlinger Alpen.

Geografie

Der in West-Ost-Richtung etwa 15 km lange Bergstock des Hochkars reicht nach Osten bis zum Dürrenstein (1878 m ü. A. ) und ist Teil der Gebirgsgruppe Ybbstaler Alpen. Das Hochkar fällt nach Süden steil zu den Tälern des Lassingbachs und der Salza ab, während seine Nordflanke sanfter ist und zur Ybbs entwässert.

Tourismus und Erschließung

Das Hochkar wird im Winter als Skisportzentrum betrieben (Hochkar Bergbahnen, Sitz in Göstling an der Ybbs) und im Sommer als Alm bewirtschaftet. Das Hochkar-Schutzhaus befindet sich auf 1.491 m. Es ist mit rund 20 km Pisten und neun Aufstiegshilfen das bedeutendste Wintersportgebiet Niederösterreichs.

Im September 2012 wurde bekannt, dass das Land Niederösterreich und Schröcksnadel-Gruppe das Skigebiet übernehmen und in den nächsten drei Jahren fünf Millionen Euro in dessen Ausbau und Betrieb investieren werden.[1]

Von Lassing (Gemeinde Göstling an der Ybbs) führt die Mautstraße Hochkaralpenstraße auf das Hochkar.

Im Hochkargebiet liegt auch die große Hochkarhöhle.

Einzelnachweise

  1. Neustart am Hochkar , nön, abgerufen am 12. September 2012; I bin's da Präsident - Schröcksnadel schlägt wieder zu. Das Ski-Imperium des ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel wächst weiter , format.at, 3. September 2012

Kategorien: Wintersportgebiet in Österreich | Berg in Niederösterreich | Berg in der Steiermark | Ybbstaler Alpen | Palfau | Wildalpen | Göstling an der Ybbs | Berg in den Alpen | Berg in Europa | Eintausender

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hochkar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.