Hirosaki - LinkFang.de





Hirosaki


Dieser Artikel behandelt die Stadt Hirosaki. Für das gleichnamige Lehen siehe Hirosaki (Han).
Hirosaki-shi
弘前市
Geographische Lage in Japan
Region: Tōhoku
Präfektur: Aomori
Koordinaten:
Basisdaten
Fläche: 524,12 km²
Einwohner: 176.196
(1. Juni 2016)
Bevölkerungsdichte: 336 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 02202-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Apfelbaum
Blume: Kirschblüte
Rathaus
Adresse: Hirosaki City Hall
1-1, Ōaza Kamishirogane-chō
Hirosaki-shi
Aomori 036-8551
Webadresse: http://www.city.hirosaki.aomori.jp
Lage Hirosakis in der Präfektur Aomori

Hirosaki (jap. 弘前市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Aomori im Norden des Landesinneren von Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geografie

Hirosaki liegt in der Tsugaru-Ebene etwa 30 km süd-westlich von Aomori.

Geschichte

Hirosaki ist eine alte Burgstadt. In der Meiji-Zeit erfolgte am 1. April 1889 die Ernennung des Ortes zur Stadt (shi). Sie war damit die erste in der Präfektur Aomori, musste aber den Sitz der Präfekturverwaltung dem günstiger gelegenen Aomori überlassen.

Verkehr

Wirtschaft

Wirtschaftlich spielt die Herstellung von Farben und Lackwaren eine Rolle. Die Gegend um Hirosaki ist auch eines der wichtigsten japanischen Obstanbaugebiete, vor allem für Äpfel und Kirschen.

Sehenswürdigkeiten

Zum Stadtbild gehören außerdem auch einige Samuraihäuser und vor allem Gebäude aus dem Anfang der Meiji-Zeit im westlichen Stil.

Neben dem Kirschblüten-Fest im Frühling ist auch das Neputa-Fest berühmt, das jährlich in der ersten August-Woche stattfindet. Dann werden beleuchtete Gebilde in Fächerform auf Wagen durch die Stadt gefahren.

Bildung

In Hirosaki befindet sich die staatliche Universität Hirosaki und die Privatuniversitäten Hirosaki-Gakuin-Universität und die Frauenuniversität Tōhoku. Des Weiteren befinden sich in Hirosaki zwei Kurzhochschulen, 10 Ober-, 17 Mittel-, 37 Grundschulen und eine, die sowohl Mittel- als auch Grundschule ist.

Söhne und Töchter der Stadt

Angrenzende Städte und Gemeinden

Weblinks

 Commons: Hirosaki  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Kategorien: Ort in der Präfektur Aomori

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hirosaki (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.