Hippolyte Fizeau - LinkFang.de





Hippolyte Fizeau


Armand Hippolyte Louis Fizeau (* 23. September 1819 in Paris; † 18. September 1896 in Venteuil bei Épernay) war ein französischer Physiker.

Fizeau beschäftigte sich als Privatgelehrter mit Physik und Astronomie. 1860 wurde er in die Académie des sciences aufgenommen, 1878 wählte man ihn zum Präsidenten des Bureau des Longitudes.

Unter dem Einfluss von François Arago wandte sich Fizeau zunächst astronomischen Problemen zu. Zusammen mit Léon Foucault stellte Fizeau 1845 das erste Sonnenbild her, womit er die astronomische Fotografie begründete. Außerdem untersuchten beide die Infrarotstrahlung der Sonne und die Interferenzerscheinungen des Lichts. Zeugnis dieser Arbeiten sind die Fizeauschen Streifen (Interferenzerscheinungen an keilförmigen Blättchen). Unabhängig von Christian Doppler (1842) sagte Fizeau 1848 die Doppler-Verschiebung der Frequenz des Lichts und damit von Spektrallinien voraus.

1849 nahm Fizeau Messungen der Lichtgeschwindigkeit in verschiedenen Medien vor. Seine erste Untersuchung galt der Lichtgeschwindigkeit in Luft, zu dessen Zweck er eine von Galileo Galilei erdachte Methode verfeinerte. Mit einem rotierenden Zahnrad und mit Hilfe zweier Fernrohre konnte er aus der Umdrehungsgeschwindigkeit des Rads und der vom Licht zurückgelegten Strecke die Geschwindigkeit berechnen (Zahnradmethode). Der ermittelte Wert, der um fünf Prozent zu hoch angesetzt war, wurde später von Foucault korrigiert. Ebenfalls 1849 berechnete Fizeau mit der Methode der Spiegelrotation die Lichtgeschwindigkeit in unbewegtem Wasser, 1851 folgte die Messung in bewegtem Wasser („Fizeau-Experiment“). Anhand der Messergebnisse konnte Fizeau zeigen, dass die Lichtgeschwindigkeit in Wasser geringer ist als in Luft. Die Abhängigkeit der Lichtgeschwindigkeit von der Strömungsrichtung des Wassers ließ sich nicht mit dem Additionsgesetz der Geschwindigkeiten der klassischen Mechanik vereinbaren, weshalb die Fizeau'schen Messungen später von Albert Einstein als experimentum crucis (entscheidendes Experiment) für die spezielle Relativitätstheorie gewertet wurden.

Fizeau arbeitete auch auf dem Gebiet der Thermodynamik, wo er ein Interferenzdilatometer zur Messung der Wärmeausdehnung fester Körper konstruierte. 1850 maß er mit Eugène Gounelle (1821–1864[1]) die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Elektrizität in Leitern. 1853 beschrieb er die Installation eines Kondensators zur Effizienzsteigerung der Induktion. Danach studierte er die thermale Expansion von Festkörpern und wandte das Phänomen der Lichtinterferenz zur Messung der Ausdehnung von Kristallen an.

Er ist zusammen mit 71 weiteren Wissenschaftlern namentlich auf dem Eiffelturm verewigt und war zum Zeitpunkt der Einweihung einer von zweien, die noch lebten. Siehe: Die 72 Namen auf dem Eiffelturm.

Quellen

  1. Nachruf zu Gounelle in Annales télégraphiques, Band 7, S. 92

Weblinks

 Commons: Hippolyte Fizeau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Hippolyte Fizeau – Quellen und Volltexte


Kategorien: Mitglied der Académie des sciences | Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften | Mitglied der Accademia dei Lincei | Gestorben 1896 | Geboren 1819 | Physiker (19. Jahrhundert) | Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hippolyte Fizeau (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.