Hillman Curtis - LinkFang.de





Hillman Curtis


David Hillman Curtis (* 24. Februar 1961 in San Diego; † 18. April 2012 in New York City) war ein US-amerikanischer Webdesigner, Autor und Filmregisseur. Er gilt als einer der Pioniere des Webdesigns.[1]

Leben

Curtis studierte in den 1980er Jahren an der San Francisco State University Kreatives Schreiben und Film, brach das Studium aber zugunsten seiner Band The Green Things ab, mit der er in den Folgejahren auf Konzertreisen war. Nach Auflösung der Band war der Autodidakt als freiberuflicher Designer tätig. 1993 begann Curtis seine Tätigkeit bei dem Software-Unternehmen Macromedia, wo er zum Artdirector aufstieg. Mit der von Macromedia entwickelten Plattform Flash gestaltete er 1996 die erste auf dieser Technologie basierende Website.

1998 gründete er in New York City das Unternehmen HillmanCurtis, welches das Webdesign zahlreicher Unternehmen und Einrichtungen, darunter Yahoo, Adobe Systems und die Metropolitan Opera, gestaltete. Curtis verfasste mehrere Bücher zum Thema Webdesign und Motion-Design.

Später wandte sich Curtis dem Film zu und gab 2007 das Webdesign auf. Aus dieser Schaffensperiode stammen Kurzfilme, Werbeclips, kurze Dokumentationen zu Künstlern (Artist Series) sowie der Dokumentarfilm Ride, Rise, Roar. Ein zweiter Film, The Happy Film, war in Arbeit, als Curtis am 18. April 2012 im Alter von 51 Jahren an Darmkrebs starb.

Hillman Curtis war verheiratet und Vater eines Sohnes und einer Tochter. Er war ein Neffe des Musikers Chris Hillman.[1]

Filmographie

Veröffentlichungen

  • Flash Web Design: the art of motion graphics. New Riders, Indianapolis 2000, ISBN 0-7357-0896-7.
  • Flash Web Design: the art of motion graphics. The V5 remix. New Riders, Indianapolis 2001, ISBN 0-7357-1098-8.
  • MTIV : process, inspiration, and practice for the new media designer. New Riders, Indianapolis 2002, ISBN 0-7357-1165-8.
  • Hillman Curtis on creating short films for the Web. New Riders, Berkeley 2006, ISBN 0-321-27891-7.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Paul Vitello: Hillman Curtis, a Pioneer in Web Design, Dies at 51 . In: The New York Times. 20. April 2012.


Kategorien: Designer | Gestorben 2012 | Geboren 1961 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hillman Curtis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.