Hildesheim Invaders - LinkFang.de





Hildesheim Invaders


Hildesheim Invaders Deutschland
Stadt: Hildesheim
Gegründet:
Cheftrainer: Joe Roman
Liga (2016): GFL Nord
Größte Erfolge
1989, 2015 Aufstieg 1.Bundesliga
Stadion
Name: Eintracht Homefield
Adresse: An den Sportplätzen 10, 31139 Hildesheim
Kontakt
Internet: goinvaders.de
Datenstand
11.01.2016
Ewige 1.Bundesliga Bilanz
Jahr Gesamt Heim Ausw. TD-Verhältnis
S N U S N U S N U
1990 3 7 0 1 4 0 2 3 0 122:307
1991 0 14 0 0 7 0 0 7 0 54:944
Gesamt 3 21 0 1 11 0 2 10 0 176:1251

Die Hildesheim Invaders sind ein deutsches American Football Team.

Geschichte

Gegründet wurden die Invaders 1983. Gründer sind Dagmar Okunick, Ralf Okunick, Herbert Kleinert, Jens Magdanz, Uwe Karp, Jürgen Karp und Torsten Karp. 1985 schloss sich der Club als Abteilung dem VfV Hildesheim an. In der Saison 1986 feierten die Invaders mit dem Titelgewinn in der 2. Liga Nord einen ersten großen Erfolg. Im Endspiel um den Silver Bowl, dem Meisterschaftsendspiel aller zweiten Ligen, verloren die Hildesheimer allerdings gegen die München Rangers mit 21:25. Auf dem möglichen Aufstieg in die 1. Bundesliga verzichteten die Invaders aus wirtschaftlichen Gründen.

1989 gelang erneut die Meisterschaft der 2. Liga Nord und diesmal stiegen die Invaders auf. Nach zwei Saisons in der höchsten deutschen Football Liga stiegen die Invaders wieder ab.

1994 erfolgte dann, aufgrund einer Ligareform, der Abstieg in die Regionalliga. Dort gelang direkt die Meisterschaft und der Wiederaufstieg in die 2. Liga wo sich die Invaders bis 2000 hielten. Durch die Insolvenz der Hildesheim Invaders Marketing GmbH konnten laufende Verpflichtungen in der Saison 2000 nicht mehr geleistet werden, so dass ein Spiel abgesagt werden musste. Der American Football Verband Deutschland beschloss daraufhin die Hildesheim Invaders in die Oberliga zurückzuversetzen.

In der Saison 2001 folgte ein Neuanfang in der Oberliga, der mit der Meisterschaft, und dem Regionalligaaufstieg, abgeschlossen wurde. Sportlich erreichten die Invaders 2002 die Regionalliga, aber der Vereinswechsel zu Eintracht Hildesheim brachte den Zwangsabstieg um zwei Klassen in die Verbandsliga ein. Durch die Verbandsligameisterschaft und eine erneute Ligareform übersprangen die Invaders eine Klasse und konnten bereits 2005 wieder in der Regionalliga antreten.

Nach einem weiteren Abstieg 2005 und direktem Wiederaufstieg erreichten die Invaders in der Saison 2008 die Meisterschaft in der Regionalliga Nord und damit die Relegation um den Aufstieg in die GFL 2. Dort konnten die Paderborn Dolphins mit 7:0, in Paderborn, und zu Hause 13:10 besiegt werden. Damit stiegen die Invaders, zum 25. Jubiläum, erneut in die 2. Football Bundesliga (GFL2) auf.

In der Saison 2009 konnten die Invaders in der GFL 2 nur zwei Spiele gewinnen und stiegen daher wieder in die Regionalliga ab. Ab 2010 spielte das Team in der Regionalliga Nord mit dem Motto: „The will to win is nothing without the will to prepare“.

In der Saison 2013 blieben die Invaders ungeschlagen (11 Siege, 1 Unentschieden) und konnten sich somit die Meisterschaft der Regionalliga Nord und den Wiederaufstieg in die GFL 2 sichern.

In der Saison 2014 konnten die Invaders sich den Klassenerhalt in der GFL2 Nord sichern und belegten den 5. Platz. Zum Saisonende wurde der neue Cheftrainer Joe Roman verpflichtet.

In der Saison 2015 konnte unter der Führung von Joe Roman die Meisterschaft in der GFL2 Nord gesichert werden. Die Hildesheim Invaders steigen daher in die GFL Nord auf.

Für das erste Heimspiel 2016 gegen die New Yorker Lions zog man in das größere Friedrich-Ebert-Stadion und konnte mit 3484 Zuschauern einen neuen Zuschauerrekord aufstellen, allerdings verlor man das Spiel mit 7:52.

Mannschaften

Neben dem Herrenteam gibt es ein Jugendtteam welches in der 1. Jugendliga Nord spielt, sowie eine Flag-Football Jugend, die ebenfalls im Ligabetrieb eingebunden ist. Seit 2012 gibt es eine B-Tacklemannschaft, der Saisonbetrieb wurde 2013 aufgenommen. Die Senior Flag Mannschaft der Invaders spielt in der Flag-Football Bundesliga. Des Weiteren gibt es vier Cheerleaderteams.

Weblinks


Kategorien: Deutsches Footballteam | Sport (Hildesheim)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hildesheim Invaders (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.