Hildegard Maria von Bayern - LinkFang.de





Hildegard Maria von Bayern


Hildegard von Bayern, getauft als Hildegard Maria Christina Therese, (* 5. März 1881 in München; † 2. Februar 1948 auf Schloss Wildenwart) war eine bayrische Prinzessin.

Leben

Sie war die Tochter von Ludwig III. und dessen Ehefrau Maria Theresia von Modena.

Hildegard war kunstinteressiert und malte selbst. Da sie als Frau nicht an den Unterrichtsstunden teilnehmen durfte, stand sie in Schriftverkehr mit dem Kunstmaler Heinrich von Zügel, dem sie ihre Entwürfe zur Korrektur per Post zusandte.

Sie war zum Rosenkongress in Zweibrücken im Jahr 1914 angereist und eröffnete am 20. Juni des Jahres den Rosengarten Europas Rosengarten. In diesem Jahr stellte der Rosenzüchter Peter Lambert eine nach ihr benannte, leicht duftende, cremegelbe Teehybride vor.

Mit der Schriftstellerin Emilia Giehrl (1837–1915) verband Hildegard eine sehr herzliche Freundschaft; nach dem Tod von Emilia Giehrl schrieb sie ein Buch über sie.

Ihre Mutter Maria Theresia unterstützte den Münchener „Verein für Fraueninteressen“, in dem sich die Mitglieder in der „städtischen Kriegsfürsorge“ engagierten. An der am 1. und 2. Oktober 1915 in München stattfindenden „Kriegstagung süddeutscher Frauen“ nahm Hildegard mit ihren beiden Schwestern Helmtrud und Wiltrud teil. Thema dieser Tagung waren die sozialpolitischen Probleme, die der Krieg mit sich brachte. Es ging um den Säuglingsschutz, die Hinterbliebenenfürsorge und Berufsberatungen für erwerbstätige Frauen. Hildegard und ihre Schwester Helmtrud erhielten am 8. Dezember 1915 als Auszeichnung für ihr Engagement bei der Pflege der verwundeten Soldaten durch Wilhelm II. die Rote Kreuz-Medaille III. Klasse.

Prinzessin Hildegard von Bayern wurde im Dom zu München beigesetzt.

Werke

  • Erinnerungen an Tante Emmy. (Emmy Giehrl, geb. Aschenbrenner), Herausgegeben von einer Freundin, München 1916.

Weblinks


Kategorien: Träger der Rote Kreuz-Medaille (Preußen) | Prinz (Bayern) | Wittelsbacher (Linie Pfalz-Birkenfeld-Bischweiler) | Gestorben 1948 | Geboren 1881 | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard Maria von Bayern (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.