Heydebreck (Adelsgeschlecht) - LinkFang.de





Heydebreck (Adelsgeschlecht)


Heydebreck ist der Name eines alten pommerschen Adelsgeschlechts.

Geschichte

Die von Heydebreck sind wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts aus Niedersachsen nach Pommern eingewandert. Zwischen 1245 und 1267 trat Bernardus Mel dictus de Heitbrake 23 mal als Zeuge bei Beurkundungen des Herzogs Wartislaw III. auf. Die offizielle Stammreihe beginnt mit Henricus de Hedebrake der zusammen mit seinem Bruder Hedenricus am 13. Dezember 1254 als Zeuge bei den Herzögen Barnim I. und Wartislaw III. urkundlich auftritt.[1]

Zwischen 1363 und 1520 ist eine schlossgesessene Linie (Weißenklempenow) auf Burg Klempenow belegt. Eine weitere Linie (Parnow) saß seit 1319 (bis 1863) auf dem hinterpommerschen Rittergut Parnow (Kreis Köslin). Weitere Besitze waren u. a. Biziker, Barzlin, Parsow, Schlennin, Schübben, Tessin, Zuchen (alle im Kreis Köslin), Markowitz (Kreis Hohensalza), Neubuckow, Rottow (beide Kreis Belgard) und Wusterhanse (Kreis Neustettin), Grabow (Kreis Schildberg), Mersin, Nedlin; seit 1992 Groß Kelle.

Wappen

Das Wappen zeigt in Rot zwei geschrägte silberne Weihwedel. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken steht ein silberner Pfauenschweif zwischen zwei von Rot und Silber übereck-geteilten Büffelhörnern.

Bekannte Namensträger

Einzelnachweise

  1. Pommersches Urkundenbuch II, Nr. 596

Literatur

  • Roland Lange: Burg Klempenow. Reihe: Schlösser und Gärten in Mecklenburg-Vorpommern. Hrsg: Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, in der Deutschen Gesellschaft e.V.
  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Band V, Band 84 der Gesamtreihe, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1984, ISSN 0435-2408
  • Claus-Heinrich Bill, Hans Georg von Heydebreck: 750 Jahre HEYDEBRECKs, Die Familie v. Heydebreck vom Mittelalter bis heute 1254-2004, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 2004, ISBN 3-7980-0542-7

Weblinks


Kategorien: Pommersches Adelsgeschlecht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heydebreck (Adelsgeschlecht) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.