Hexamethylendiaminadipat - LinkFang.de





Hexamethylendiaminadipat


Strukturformel
Keine Zeichnung vorhanden
Allgemeines
Name Hexamethylendiaminadipat
Andere Namen
  • AH-Salz
  • Adipinsäure-Hexamethylendiaminsalz
Summenformel C12H26N2O4
CAS-Nummer 3323-53-3
Kurzbeschreibung

weiße, geruchlose Kristalle [1]

Eigenschaften
Molare Masse 262,35 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,20 g·cm−3 (20 °C) [1]

Schmelzpunkt

202 °C [1]

Löslichkeit

gut in Wasser (480 g·l−1)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Hexamethylendiaminadipat ist das Reaktionsprodukt von Adipinsäure und Hexamethylendiamin und ist ein Zwischenprodukt bei der Herstellung von Nylon 6,6. Der Trivialname AH-Salz leitet sich von den Anfangsbuchstaben der Ausgangssubstanzen ab.

Die AH-Salz-Methode zur Herstellung des Polyamids 6.6 ist eine Umsetzung des Salzes unter Druck (ca. 15 bar) und Temperatur (ca. 250 °C) mittels Wasserabspaltung.

Seit Ende 2012 verfügt die Firma BASF in Ludwigshafen am Rhein über eine Anlage mit einer Jahreskapazität von 24.000 t AH-Salz pro Jahr. Damit zählt Hexamethylendiaminadipat zu den chemischen Substanzen, die in großen Mengen hergestellt werden („High Production Volume Chemical“, HPVC) und für die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) eine Datensammlung zu möglichen Gefahren („Screening Information Dataset“, SIDS) angefertigt wurde.[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Eintrag zu Hexamethylendiaminadipat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 13. Februar 2008 (JavaScript erforderlich)
  2. OECD: Screening Information Dataset (SIDS) Initial Assessment Report (SIAR) für Adipic acid, compound with hexane-1,6-diamine (1:1) (PDF), abgerufen am 3. Oktober 2014.

Kategorien: Carbonsäurensalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hexamethylendiaminadipat (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.