Hexaeder - LinkFang.de





Hexaeder


Hexaeder [hɛksaˈeːdər], von griech. hexáedron, „Sechsflächner“ bezeichnet allgemein einen Polyeder mit sechs Begrenzungsflächen. Im Speziellen, insbesondere im Zusammenhang mit platonischen Körpern, steht der Begriff für den Würfel.

Anzahl der Hexaeder

Es gibt unendlich viele konvexe Hexaeder. Unterscheidet man nur nach der Struktur (genauer: nach dem zugrunde liegenden Kantengraphen), so ist beispielsweise ein Parallelepiped oder ein Pyramidenstumpf mit vierseitiger Grundfläche nicht von einem Würfel zu unterscheiden, all diese hingegen durchaus von einer Pyramide mit fünfeckiger Grundfläche. In diesem Sinne gibt es nur sieben verschiedene Typen konvexer Hexaeder[1].

Datei:Hexahedron1.svg

Würfel

  • Flächen: 4,4,4,4,4,4
  • 8 Ecken
  • 12 Kanten

Pyramide mit fünfeckiger Grundfläche

  • Flächen: 5,3,3,3,3,3
  • 6 Ecken
  • 10 Kanten
  • Flächen: 5,4,4,3,3,3
  • 7 Ecken
  • 11 Kanten
  • Flächen: 5,5,4,4,3,3
  • 8 Ecken
  • 12 Kanten

Doppeltetraeder

  • Flächen: 3,3,3,3,3,3
  • 5 Ecken
  • 9 Kanten
  • Flächen: 4,4,4,4,3,3
  • 7 Ecken
  • 11 Kanten

Dieser Körper weist Chiralität auf: Es gibt eine „linkshändische“ und eine „rechtshändische“ Variante, die durch Ebenenspiegelung auseinander hervorgehen.

  • Flächen: 4,4,3,3,3,3
  • 6 Ecken
  • 10 Kanten

Betrachtet man auch nichtkonvexe Hexaeder, so kommen noch die folgenden drei weitere Typen dazu.

  • Flächen: 4,4,3,3,3,3
  • 6 Ecken
  • 10 Kanten
  • Flächen: 5,5,3,3,3,3
  • 7 Ecken
  • 11 Kanten
  • Flächen: 6,6,3,3,3,3
  • 8 Ecken
  • 12 Kanten

Hexaeder in der Chemie

  • Eine organische Verbindung, die wie ein Würfel aufgebaut ist, ist das nach dem englischen Cube (engl. für Würfel) benannte Cuban.
  • Kubische Kristallsysteme kommen bei der Beschreibung des geometrischen Aufbaus von Kristallen vor, wie zum Beispiel beim Kochsalz (Natriumchlorid-Struktur).

Literatur

  • Beweis zur Existenz von genau sieben konvexen Hexaedern: Anatole Beck, Michael Bleicher, Donald Crowe: Excursions into Mathematics. 1969, S. 29–30.

Weblinks

 Commons: Hexaeder  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Hexaeder – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Martin Gardner: Denkspiele von anderen Planeten. Hugendubel, München 1986, ISBN 3-88034-295-4, S. 134.

Kategorien: Polyeder

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hexaeder (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.