Herzog Ferrantes Ende - LinkFang.de





Herzog Ferrantes Ende


Filmdaten
OriginaltitelHerzog Ferrantes Ende
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1922
Länge88 Minuten
Stab
RegiePaul Wegener
DrehbuchPaul Wegener
ProduktionEuropäische Film-Allianz GmbH, Berlin
KameraKarl Freund
Besetzung
|
     | 
  }}

Herzog Ferrantes Ende ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1922 von und mit Paul Wegener.

Handlung

Italien, im Spätmittelalter. Herzog Ferrante ist ein typischer Tyrann seiner Zeit und in seinen Mitteln, seine gefährdete Herrschaft zu sichern, wenig zimperlich. Mord, Folter und Unterdrückung sind die alltäglichen Werkzeuge dieses Despoten. Die Leichen seiner Opfer lässt er einbalsamieren und in einer Katakombe aufreihen. Bei diesem Anblick glaubt er sich sicher zu sein, dass seine Gewaltherrschaft niemals enden wird. Doch allmählich regt sich Widerstand, erst zaghaft, dann immer heftiger. Das Zentrum der Rebellion bildet der geheime „Bund der Dolchbrüder“. Die Verschwörer planen nicht weniger als den Sturz des herzoglichen Monstrums, hat er doch ihren einstigen Anführer, den in seinem Auftrag erhängten Guido Colonna, ebenfalls auf dem Gewissen.

Angeführt werden die Dolchbrüder vom tapferen Antonio, der die Schwester des Ermordeten, Beatrice Colonna, liebt. Auch ihr Bruder Orlando wird in den Kreis der Verschworenen aufgenommen – mehr noch: ihm ist durch das Los bestimmt worden, den verhassten Herzog zu töten. Am Festtag zu Ehren des heiligen Sebastian soll der Anschlag auf Ferrante gelingen, doch es geht schief. Orlando wird verhaftet, eingekerkert und soll mit Folter bestraft werden. Als Vater Colonna um Gnade für seinen Jüngsten bittet, schlägt Herzog Ferrante ihm einen Kuhhandel vor. Er werde das Leben Orlandos verschonen, wenn der alte Colonna ihm ein Schriftstück aushändige, dass Beatrice, die er begehrt, ihm ausliefere.

Ferrantes Lakai Trivulzio bringt nun Orlando in die Katakomben, wo dieser den einbalsamierten, malträtierten Körper seines toten Bruders ansehen muss. Außer sich vor Zorn, stürzt sich Orlando auf ihn, verfolgt den Vertrauten Ferrantes und wirft ihn schließlich von den Zinnen der Burg in die Tiefe. Anschließend befreit Orlando seinen toten Bruder Guido und nimmt dessen Position ein. Als Ferrante wieder einmal die Katakomben besucht, um sich am Anblick des toten Guido zu erfreuen, springt Orlando ihn an und stößt ihm seinen gezückten Dolch ins Herz. Derweil beginnen die Aufständischen die Burg des Tyrannen zu erstürmen. Orlando hält als Zeichen des Triumphes den abgeschnittenen Kopf des Schreckensherrschers in die Höhe. Dann wirft er das Haupt auf einen Kehrichthaufen, und die Burg geht in Flammen auf.

Produktionsnotizen

Der siebenaktige Film entstand im Winter 1921/22 in den Efa-Film-Ateliers am Zoo. Er passierte die Zensur am 4. April 1922 und wurde mit Jugendverbot belegt. Die Uraufführung fand im Juli 1922 im Marmorhaus statt.

Filmbauten und Kostüme wurden von Walter Reimann entworfen. Der 54-jährige Berthold Held, ein Jugendfreund Max Reinhardts, fungierte als künstlerischer Beirat. Robert Baberske assistierte Chefkameramann Karl Freund.

Weblinks


Kategorien: Filmtitel 1922 | Deutscher Film | Stummfilm | Schwarzweißfilm | Historienfilm

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Herzog Ferrantes Ende (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.