Hermann Joseph von Steinfeld - LinkFang.de





Hermann Joseph von Steinfeld


Der Mystiker Hermann Joseph von Steinfeld (* um 1150 in Köln; † 7. April 1241 oder 1252 im Kloster Hoven bei Zülpich) ist ein katholischer Heiliger aus dem Prämonstratenser-Orden.

Leben

Als Sohn einer armen Kölner Familie wurde Hermann Joseph mit zwölf Jahren Prämonstratenser-Chorherr im Kloster Steinfeld (Kall). Nach seiner Ausbildung in Mariengaarde (dt. Mariengarten) bei Hallum (Ferwerderadiel) kehrte er nach Steinfeld zurück und wurde zum Priester geweiht. Danach war er in Steinfeld und Umgebung als Seelsorger tätig und wurde Küster des Klosters.

Er wurde vor allem durch seine mystische Vermählung mit der Gottesmutter Maria bekannt, was ihm den Beinamen Joseph einbrachte. Schon vor seiner Aufnahme als Chorherr soll er dem Standbild der Gottesmutter in der Kirche St. Maria im Kapitol in Köln Äpfel als Geschenk gebracht haben. Er wird seither auch als „Apfelheiliger“ bezeichnet. Traditionell werden auch heute noch frische Äpfel auf sein Grabmal in der Basilika in Steinfeld gelegt.

Die wichtigste Quelle über das Leben des heiligen Hermann Joseph ist eine Vita, die der damalige Prior wahrscheinlich kurz nach dem Tod des Heiligen in lateinischer Sprache verfasste.

Verehrung

Schon seit langem als Heiliger verehrt, wurde seine Heiligsprechung bereits 1626 von Erzbischof Ferdinand von Köln und Kaiser Ferdinand II. beantragt, aber offiziell wurde Hermann Joseph der Heiligenstatus erst am 11. August 1958 von Papst Pius XII. zuerkannt (öffentliche Bekanntgabe 1960).

Hermann Josephs Grabstätte im Kloster Steinfeld ist heute eine bekannte Wallfahrtsstätte. Er gilt als Patron der Uhrmacher (wegen seines entsprechenden handwerklichen Geschicks), der Mütter und der Kinder.

Auf dem Kölner Waidmarkt steht der von Wilhelm Albermann gestaltete Hermann-Joseph-Brunnen. Der junge Joseph reicht hier dem Jesuskind im Arm von Maria einen Apfel an.

Sonstiges

  • Attribute: Kelch mit drei Rosen tragend.
  • Namenstag: 21. Mai
  • Der im Kloster Steinfeld erzogene Komponist Bernd Alois Zimmermann widmete dem Heiligen sein Requiem für einen jungen Dichter (1967-69).

Literatur

Weblinks

 Commons: Hermann Joseph von Steinfeld  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Person (Eifel) | Kloster Steinfeld | Heiliger (12. Jahrhundert) | Heiliger (13. Jahrhundert) | Prämonstratenser | Gestorben im 13. Jahrhundert | Geboren im 12. Jahrhundert | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann Joseph von Steinfeld (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.