Hermann Danz - LinkFang.de





Hermann Danz


Hermann Danz (* 18. Oktober 1906 in Niederschelderhütte (Rheinland-Pfalz); † 5. Februar 1945 in Brandenburg an der Havel) war Schmied, KPD-Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Leben

Danz war der Sohn der Arbeiterin Anna Danz (später verheiratete Fischer). Er besuchte die Volksschule in Schmalkalden (1913–1921) und erlernte das Schmiedehandwerk (1921–1924). Hier gründete er, nachdem er 1923 der KPD beigetreten war, 1925 eine Ortsgruppe des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands.

Von 1928 bis 1931 besuchte er in Moskau die Internationale Lenin-Schule der Kommunistischen Internationale. Danach arbeitete er für den Moskauer Rundfunk als Übersetzer.

Nach Deutschland zurückgekehrt, gehörte er von 1931 bis 1933 der KPD-Bezirksleitung Thüringen als zunächst als ‚Instrukteur‘ an, dann als Mitglied des Sekretariats. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde er zunächst für kurze Zeit (Februar-März 1933) inhaftiert. Nach seiner Freilassung übernahm er die Leitung des in der Illegalität agierenden KPD-Bezirksvorstandes Magdeburg-Anhalt. In dieser Zeit lernte er seine Lebensgefährtin Eva Lippold kennen. Am 17. November 1933 wurde er erneut verhaftet und verbüßte eine dreijährige Zuchthausstrafe in den Zuchthäusern Lukau und Zuchthaus Brandenburg-Görden. Nach seiner Freilassung 1937 übernahm er erneut seine illegale Funktion. Aus der Magdeburger Mühle und Zuckerfabrik organisierte er die Beschaffung und Verteilung von Lebensmitteln an Zwangsarbeiter. Zu der sich bildenden Widerstandsgruppe gehörten auch Hubert Materlik und Fritz Rödel. Über Martin Schwantes bestand Kontakt zur KPD in Berlin um Anton Saefkow und Franz Jacob. Nach Gründung des Nationalkomitees Freies Deutschland (Juli 1943) war Danz maßgeblich darin beteiligt, auf Grundlage der Positionen des NKWDs Menschen für den Sturz Adolf Hitlers zu gewinnen.

Am 9. Juli 1944 wurden diese Gruppen und auch Danz verhaftet und am 1. November 1944 von Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Am 5. Februar 1945 wurde Danz im Zuchthaus Brandenburg-Görden zusammen mit Martin Schwantes, Friedrich Rödel, Johann Schellheimer und Theodor Neubauer hingerichtet.

Ehrungen

1950 wurde die Urne mit Hermann Danz' sterblichen Überresten im Ehrenhain des Magdeburger Westfriedhofes beigesetzt. Die Stadt Magdeburg hat ihm zu Ehren eine Straße (Danzstraße) und die Kleinstadt Schmalkalden eine Realschule nach ihm benannt. Außerdem gibt es im sachsen-anhaltischen Hecklingen, im thüringischen Hermsdorf und in Sondershausen eine Hermann-Danz-Straße. Zu DDR-Zeiten hieß ein FDGB-Ferienheim in Friedrichroda (Thüringen) „Hermann-Danz-Heim“.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Saefkow-Jacob-Bästlein-Organisation | Kursant an der Internationalen Leninschule | Hingerichtete Person (NS-Opfer) | Gestorben 1945 | Geboren 1906 | KPD-Mitglied | Opfer der NS-Justiz | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann Danz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.