Hermann Agathon Niemeyer - LinkFang.de





Hermann Agathon Niemeyer


Hermann Agathon Niemeyer (* 5. Januar 1802 in Halle; † 6. Dezember 1851 in Halle) war ein protestantischer Theologe.

Hermann Agathon Niemeyer, jüngster Sohn des August Hermann Niemeyer, studierte in Halle, wo er 1819 Mitglied der burschenschaftlichen Quellengesellschaft wurde. in Er habilitierte sich 1825 in Halle und wurde 1826 als außerordentlicher Professor der Theologie nach Jena berufen.

1829 kehrte er aber bereits als Professor und Direktor der Franckeschen Stiftungen nach Halle zurück. In dieser Stellung erlangte er durch die Gründung der Höheren Töchterschule sowie durch die Reorganisation des Pädagogiums besondere Verdienste.

1848 gehörte er der Preußischen Nationalversammlung an.

Niemeyer starb am 6. Dezember 1851. Sein Grab befindet sich auf dem halleschen Stadtgottesacker (Innenfeld I).

Werke (Auswahl)

  • Collectio confessionum in ecclesiis reformatis publicatarum (Leipzig 1840)
  • Kritische Ausgabe der lutherischen Bibelübersetzung (Halle 1840 ff.), von ihm begonnen

Literatur

  • Helge Dvorak: Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Bd. 1, Teilbd. 8, Supplement L–Z. Winter, Heidelberg 2014, ISBN 978-3-8253-6051-1, S. 113–114.
  • Friedrich August Eckstein: Hermann Agathon Niemeyer. Nekrolog. Halle 1852. S. 31–42. (Programm Halle Latina)
  • Otto Nasemann: Niemeyer, Hermann Agathon. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 23, Duncker & Humblot, Leipzig 1886, S. 682–687.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.


Kategorien: Person des Christentums (Preußen) | Person (Franckesche Stiftungen) | Mitglied der Preußischen Nationalversammlung | Evangelischer Theologe (19. Jahrhundert) | Gestorben 1851 | Geboren 1802 | Pädagoge (19. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Halle (Saale)) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann Agathon Niemeyer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.