Herbert Prikopa - LinkFang.de





Herbert Prikopa


Herbert „Happi“ Prikopa (* 30. November 1935 in Wien; † 8. Dezember 2015 ebenda) war ein österreichischer Fernsehmoderator, Dirigent, Opernsänger (Tenor), Schauspieler, Komponist, Schriftsteller, Pianist und Kabarettist.

Leben

Im Jahr 1954 wurde er mit 19 Jahren jüngster Korrepetitor an der Wiener Volksoper. Nach einem Gesangsengagement an der Wiener Kammeroper wurde er Mitglied in Gerhard BronnersNamenlosem Ensemble“ in dem Kabarettprogramm Brettl vorm Klavier. Im Jahr 1957 kam statt des Korrepetitorenvertrags ein Solistenvertrag an der Volksoper. Prikopa gehörte von 1988 bis 2009 zum Team des Radiokabaretts „Der Guglhupf“. In den Saisonen 1998/1999 bis 2007/2008 war Prikopa musikalischer Leiter und Dirigent der Wiener Johann Strauß Konzert Gala.

Dem jungen Fernsehpublikum war er als Moderator der Kindersendung Auch Spaß muss sein im ORF in den 1980er-Jahren ein Begriff. Hier trat er als Herbert „Happi“ Prikopa auf.

Am 21. März 2005 erhielt Prikopa den Berufstitel Professor.[1]

Am 8. Dezember 2015 verstarb er in Wien.[2]

Herbert Prikopa wurde am 7. Jänner 2016 auf dem Wiener Zentralfriedhof in einem ehrenhalber gewidmeten Grab (Gruppe 40, Nummer 195) bestattet.

Filmografie

Hörspiele

  • 1984: Otto Brusatti: Die letzten Stunden der Menschheit - Regie: Otto Brusatti (ORF/WDR)

Diskografie (Auswahl)

Kompositionen (Auswahl)

  • Classic Piano. 28 Kompositionen für Klavier
  • Visit to Chimera
  • Chimera
  • The Pillars of the world
  • Thinking Positively
  • Schrammel-Messe

Werke

  • 1994: „Erich Kunz – Biographie des Sängers“, gemeinsam mit Cornelia Szabó-Knotik, Löcker–Verlag Wien, ISBN 978-3854092391
  • 1998: „100 Jahre Volksoper – Die Geschichte eines notwendigen Theaters“, Iberia-Verlag Wien, ISBN 978-3-900436-67-4
  • 2003: „Strauß-Führer durch Europa und die umliegenden Ortschaften“, Iberia-Verlag Wien, ISBN 978-3-85052-124-6

Auszeichnungen (Auszug)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ein Professorentitel nach "Auch Spaß muss sein". Abgerufen am 6. April 2014.
  2. Peter Temel: Komödiant und TV-Liebling Herbert Prikopa ist tot. . In: kurier.at. Kurier, 9. Dezember 2015, abgerufen am 9. Dezember 2015.


Kategorien: Österreichischer Komponist | Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich | Dirigent | Schauspieler | Geboren 1935 | Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien | Kabarettist (Österreich) | Berufstitel Professor (Österreich) | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert Prikopa (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.