Herbert Neder - LinkFang.de





Herbert Neder


Herbert Neder (* 11. Dezember 1939 in Oberthulba; † 23. Juni 2015 ebenda)[1] war ein deutscher Politiker (CSU). Zwischen 1982 und 1990 war er Mitglied des Bayerischen Landtags. Von 1990 bis 2002 war er Landrat des Landkreises Bad Kissingen.

Beruflicher Werdegang

Nach dem Abschluss der Schule begann Herbert Neder eine landwirtschaftliche Lehre, die er mit der Gehilfenprüfung abschloss. Zwischen 1965 und 1978 arbeitete er als hauptamtlicher Bundeswahlkreisgeschäftsführer.

Nebenher studierte Neder im Abendstudium an der Domschule Würzburg neun Trimester Theologie und Religionspädagogik. Das Studium beendete er mit der Verleihung der Missio canonica. Von 1976 bis 1978 war er an der Hauptschule Oberthulba nebenamtlich als Religionslehrer tätig.

Politischer Werdegang

Seine politische Laufbahn begann 1964 mit dem Eintritt in die CSU. Bereits zwei Jahre später wurde er in den Gemeinderat des Marktes Oberthulba gewählt. 1972 wurde Neder ehrenamtlicher Bürgermeister von Oberthulba. Im gleichen Jahr wurde er in den Kreistag des Landkreises Bad Kissingen gewählt. Mit der Bildung der Einheitsgemeinde Oberthulba im Zuge der bayerischen Gemeindegebietsreform wurde Neder 1978 hauptamtlicher Bürgermeister des Marktes. Dieses Amt übte er bis 1982 aus. Ebenfalls 1978 wurde er zum stellvertretenden Landrat des Landkreises Bad Kissingen gewählt. In dieser Funktion stand Neder bis 1984.

Bei der Landtagswahl am 10. Oktober 1982 wurde Herbert Neder in den Bayerischen Landtag gewählt. Dem bayerischen Landesparlament gehörte er bis 1990 an.

Am 1. Mai 1990 wechselte er wieder nach Unterfranken und wurde zum Landrat des Landkreises Bad Kissingen gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum 30. April 2002 inne.

Für seine Verdienste wurde Herbert Neder am 17. Juli 2003 durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Neder war verheiratet und hatte vier Kinder und zwei Enkelkinder.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Zeitungsbericht auf inFranken.de vom 23. Juni 2015


Kategorien: Landtagsabgeordneter (Bayern) | CSU-Mitglied | Geboren 1939 | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert Neder (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.