Henri I. de Montmorency - LinkFang.de





Henri I. de Montmorency


Henri I. de Montmorency (* 15. Juni 1534 in Chantilly; † 2. April 1614 in La Grange-des-Prés), Herzog von Montmorency und Graf von Damville, war Marschall und Connétable von Frankreich.

Leben

Henri war der Sohn des Pairs, Marschalls und Connétables von Frankreich Anne de Montmorency und der Madeleine von Savoyen, Tochter Renés, le Grand Bastard de Savoie, unehelicher Sohn Philipps II. „Senza Terra“ von Savoyen.

Henri war seit 1563 Gouverneur des Languedoc, das er wie ein souveräner Fürst regierte. Er wurde 1579 nach dem Tod seines älteren Bruders François der dritte Herzog von Montmorency. Als Führer der sogenannten „Politiker“ spielte er eine wichtige Rolle in den französischen Religionskriegen. Er war ein treuer Anhänger Heinrichs IV. und wurde 1593 Connétable von Frankreich.

Nachkommen

Henri heiratete in erster Ehe 1558 Antoinette de La Marck (1542–1591), Tochter des Herzog Robert IV. von Bouillon, mit der er folgende Kinder hatte:

  • Charlotte (* 1572; † 1636), Gräfin von Fleix, ∞ Mai 1591 Charles de Valois, duc d’Angoulême
  • Hercule († 1593), Graf von Offémont, Gouverneur des Languedoc
  • Marguerite (* 1577; † 1660), Dame de Gourville, ∞ Juni 1593 Anne de Lévis, Herzog von Ventadour
  • Henri (* 1581; † 1583)

Seine zweite Ehefrau wurde 1593 Louise de Budos (1575–1598), mit der er zwei Kinder hatte:

  • Charlotte-Marguerite (* 1594; † 1650), Dame de Chantilly, Herzogin von Montmorency, ∞ 17. Mai 1609 Henri II. de Bourbon, Fürst von Condé
  • Henri II. (* 1595; † 1632), Herzog Montmorency, ∞ 1) 10. September 1608 Jeanne Scépeaux, Gräfin von Chemillé, 2) 1612 Maria Felizia Orsini (1599–1666), Tochter Virginios, Herzog von Bracciano

Seine dritte Ehe mit Laurence de Clermont (1571–1654) aus dem Haus Clermont-Tonnerre blieb kinderlos.[1]

Siehe auch Stammliste der Montmorency

Weblinks

 Commons: Henri I. de Montmorency  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alle Angaben gemäß Joan Davies: The politics of the marriage bed. Matrimony and the Montmorency family 1527–1612. In: French History. Jg. 6, Nr. 1, 1992, ISSN 0269-1191 , S. 63–95, doi:10.1093/fh/6.1.63 .


Kategorien: Connétable (Frankreich) | Person in den Hugenottenkriegen | Geboren 1534 | Gestorben 1614 | Graf (Dammartin) | Montmorency | Marschall von Frankreich | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Henri I. de Montmorency (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.