Henri Frei - LinkFang.de





Henri Frei


Henri Frei (* 5. Juni 1899 in Baar ZG; † 14. Januar[1] 1980) war ein Schweizer Indogermanist, Japanologe, Sinologe, Orientalist, Sprachwissenschaftler und Romanist.

Leben und Werk

Frei studierte Sprachwissenschaft in Genf (Abschluss 1921) und an der École nationale des langues orientales in Paris (Abschluss 1926 in Japanisch und Indisch). Er promovierte 1929 in Genf bei Charles Bally mit La grammaire des fautes. Introduction à la linguistique fonctionnelle, assimilation et différenciation, brièveté et invariabilité, expressivité (Paris/Genf 1929, Nachdruck Genf 1971, 1982, 1993, Rennes 2003, japanisch: Tokio 1973, russisch: Moskau 2007). Diese unter Fachleuten berühmte Arbeit verhalf der Erkenntnis zum Durchbruch, dass der sprachliche 'Fehler' meist nicht unsinnig, sondern logisch und systematisch begründet ist. Von 1933 bis 1939 lehrte Frei in Peking, Tokio und Hongkong, ab 1940 an der Universität Genf als Nachfolger von Charles Bally, von 1945 bis zu seiner Emeritierung 1969 als ordentlicher Professor für allgemeine Sprachwissenschaft (als Nachfolger von Albert Sechehaye). Von 1957 bis 1972 war er Mitherausgeber der Zeitschrift Cahiers Ferdinand de Saussure.

Weitere Werke

  • In memoriam Charles Bally (4 février 1865-10 avril 1947), in: Lingua 1, 1947/48, S. 130-132
  • Le livre des deux mille phrases, Genf 1953, 1966, japanisch: Tokio 1971, englisch: Genf 1978, chinesisch: Peking 1982

Literatur

  • Mélanges de linguistique offerts à Henri Frei. In: Cahiers Ferdinand de Saussure. Revue de linguistique générale, Jg. 25/26 (1969), ISSN 0068-516X .
  • Robert Godel, René Amacker: Henri Frei. In: Cahiers Ferdinand de Saussure. Revue de linguistique générale, Jg. 34 (1980), S. 117–144, ISSN 0068-516X .
  • Dan Savatovsky: Henri Frei. In: Haro Stammerjohann (Hrsg.): Lexicon grammaticorum. A bio-bibliographical companion to the history of linguistics. Niemeyer Verlag, Tübingen 2009. ISBN 978-3-484-73068-7 (2 Bde.).
  • Maria Iliescu: Henri Frei. In: Jakob Wüest (Hrsg.): Les linguistes suisses et la variation linguistique. Francke Verlag, Basel 1997, ISBN 3-7720-2052-6, S. 45-55.
  • Françoise Helgorsky: La grammaire des fautes de Henri Frei. In: Le français moderne. Revue de linguistique française, Jg. 41 (1973), S. 423–428, ISSN 0015-9409 .
  • René Amacker: La sintagmatica saussuriana di Henri Frei. In: La Sintassi. Atti del III Convegno Internazionale di Studi, Roma, 17–18 maggio 1969. Bulzoni, Rom 1970, S. 45–111.
  • René Amacker: Charles Bally juge de la Grammaire des fautes d'Henri Frei. In: Cahiers Ferdinand de Saussure, Jg. 54 (2001), S. 5–20, ISSN 0068-516X .

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „14. November“ lt. Schweizer Lexikon 91. Band 2: Chap – Gem. Verlag Schweizer Lexikon, Luzern 1992. und öfter.


Kategorien: Hochschullehrer (Universität Genf) | Japanologe | Sinologe | Romanist | Gestorben 1980 | Geboren 1899 | Orientalist | Schweizer | Mann | Sprachwissenschaftler

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Henri Frei (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.