Helsingør - LinkFang.de





Helsingør


 Helsingør
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Kommunen
(seit 2007):
Helsingør
Fredensborg
 :
Einwohner:
(2016[1])
46.736 (Helsingør)
93 (Fredensborg)
46.829 gesamt
Postleitzahl: 3000 Helsingør
Partnerstädte: Estland Pärnu

Finnland Vaasa
Frankreich Rueil-Malmaison
Gronland Uummannaq
Italien Sanremo
Norwegen Harstad
Schweden Umeå


Helsingør [hɛlseŋˈøːʔɐ] (deutsch Helsingör[2]) ist eine Stadt in Dänemark mit 46.829 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016 [1]). Sie liegt an der schmalsten Stelle des Öresunds an der Nordostspitze der Insel Seeland. Am schwedischen Sundufer gegenüber liegt die Stadt Helsingborg.

Die Stadt ist Hauptort der Kommune Helsingør in der Verwaltungsregion Region Hovedstaden. Zum Stadtgebiet gehören neben dem eigentlichen Helsingør die Ortsteile Espergærde, Mørdrup, Skotterup, Snekkersten, Tibberup und Rørtang. Ein kleiner Bereich des Stadtgebietes mit (Stand: 1. Januar 2016 ) 93 Bewohnern liegt innerhalb der Nachbarkommune Fredensborg.

Einwohnerzahl

Entwicklung der Einwohnerzahl (1. Januar):[1]

  • 2006: 35.075
  • 2007: 34.339
  • 2008: 34.350
  • 2009: 46.028 + 73
  • 2010: 46.125 + 64

Sehenswürdigkeiten

Schloss Kronborg

Hauptartikel: Schloss Kronborg

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Region ist Schloss Kronborg, das als Schauplatz des Dramas Hamlet von William Shakespeare Berühmtheit erlangte und seit 2000 in den Rang einer Welterbestätte erhoben wurde.

Kulturwerft und Kulturhafen

Die 2010 eröffnete Kulturværftet ist das Kulturzentrum von Helsingør. Auf dem Gelände der ehemaligen Helsingør Skibsværft wurde ein Werftmuseum eingerichtet und eine Zweigstelle der Kommunalbibliothek. 2012/13 zog das Schifffahrtsmuseum (Museet for Søfart) vom Schloss Kronborg hierher um.

Nach einer Neugestaltung des Hafens eröffnete am 26. Mai 2013 der Kulturhafen Kronborg (Kulturhavn Kronborg), der aus einer gemeinsamen Initiative der vier Institutionen Schloss Kronborg, Kulturværftet, dem Nationales Schifffahrtsmuseum Dänemark und Hafengesellschaft Helsingør Havn entstand. Die Kulturveranstaltungen richten sich an Bürger und Touristen gleichermaßen.[3][4]

Weitere Bauwerke

Großsteingrab von Nyrup

Das Großsteingrab von Nyrup ist ein Urdolmen, der unmittelbar nördlich des Helsingørvej, (Straße Nr. 6 von Fredensborg nach Helsingør) liegt.

Verkehr

Schienenverkehr

Helsingør ist nordöstlicher Eckpunkt des Eisenbahnnetzes der Dänischen Staatsbahnen. Hier befindet sich ein Kopfbahnhof mit dichtem Taktverkehr nach Kopenhagen und weiter über die Öresundverbindung nach Schweden. Früher bestand eine direkte Eisenbahnfährverbindung nach Helsingborg. Am Rande des Stadtzentrums entlang fährt ferner die Privatbahn nach Gilleleje, die innerhalb der Stadt ähnlich einer Straßenbahn verkehrt.

Schiffsverkehr

Hauptartikel: Sundzoll und Helsingør Havn

Vom nicht-dänischen Schiffsverkehr, der dank Helsingørs Lage an der schmalsten Stelle des Öresundes vorbeiführt, wurde im Auftrag der dänischen Krone von 1429 bis 1857 eine Abgabe, der Sundzoll, erhoben, der über Jahrhunderte die wichtigste Einnahmequelle der Monarchie blieb und dessen Register 2011 zum Weltdokumentenerbe erklärt wurde.

Helsingør Havn, der Hafen der Stadt, ist mit einem Güterumschlag von rund 4 Mio. Tonnen und seinem Fährhafen einer der bedeutendsten Häfen Dänemarks. Zwischen Helsingør und Helsingborg verkehren Autofähren der Reedereien Scandlines und HH-Ferries, die diesen Abschnitt der Europastraße E4 überbrücken.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. Die deutsche Schreibung des Umlautes findet Verwendung von der Schlegel-Tieckschen Hamlet-Übersetzung (1831) über Tucholskys Gripsholm (1931) und Bernhard Zebrowskis „Die Flöhe von Helsingör“ (1946) bis heute.
  3. Kulturhavn Kronborg. Abgerufen am 15. Juni 2014 (dansk).
  4. Kulturhavn Kronborg - strategi for aktiviteter og begivenheder 2013-2016. Abgerufen am 15. Juni 2014 (dansk).

Weblinks

 Commons: Helsingør  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Helsingør (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.