Helpter Berge - LinkFang.de





Helpter Berge


Helpter Berge

Gipfel Helpter Berg: Höchste Erhebung der Helpter Berge
mit Trigonometrischem Punkt und Bergkreuz

Höchster Gipfel Helpter Berg (179,2 m ü. NHN )
Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland)
Teil des Rücklandes der Mecklenburg-Brandenburger Seenplatte
}
Gestein Endmoräne der Weichsel-Eiszeit
Besonderheiten – höchste Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern
– Standort des Fernmeldeturms Helpterberg
p1
p5

Die Helpter Berge im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sind mit 179,2 m ü. NHN [1] die höchste natürliche Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern und gehören zum Rückland der Mecklenburg-Brandenburger Seenplatte.

Die aus dem Pommerschen Stadium der Weichsel-Eiszeit stammende Endmoräne wurde nach der 2,4 km nordnordwestlich liegenden Ortschaft Helpt benannt. Der bewaldete Höhenzug liegt im Osten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte rund 9 km westsüdwestlich von Strasburg, etwa 3 km nordnordöstlich von Woldegk und 2,5 km nordwestlich von Mildenitz.

Der Höhenzug ist Teil einer von Südwest nach Nordost verlaufenden und nicht sehr weitläufigen Hügelkette. In der Landschaft liegen die Helpter, Mildenitzer und Woldegker Heide. Südwestlich liegt der fast vollständig verlandete Große Totensee und jenseits des dortigen Woldegk der Woldegker Stadtsee.

Ungefähr 580 m südwestlich der höchsten Stelle der Helpter Berge steht seit 1981 auf etwa 151 m Höhe der 203,2 m hohe Fernmeldeturm Helpterberg. Unweit davon wurden in nordnordöstlicher Richtung weitere Sendeanlagen errichtet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Geodatenviewer des Amtes für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen Mecklenburg-Vorpommern (Hinweise)

Weblinks

 Commons: Helpter Berge  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Glaziologisch geprägtes geographisches Objekt | Geographie (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) | Gebirge in Deutschland | Gebirge in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Helpter Berge (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.