Helmut Hornung - LinkFang.de





Helmut Hornung


Helmut Hornung (* 30. Juli 1959 in Weilheim/Oberbayern) ist ein Journalist und Autor mit dem Spezialgebiet Astronomie.

Leben

Helmut Hornung war nach Beendigung seines Studiums der Anglistik und Germanistik (Examensarbeit mit dem Titel „Mondreisen in der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts“) erst Volontär und danach zehn Jahre Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung. Im Juli 2000 wechselte Hornung an die Pressestelle der Max-Planck-Gesellschaft und arbeitet seitdem als Chefredakteur des Wissenschaftsmagazins MaxPlanckForschung. Daneben schreibt er weiterhin für die Süddeutsche Zeitung und bild der wissenschaft. Er verfasste zu seinem Spezialgebiet Astronomie und Raumfahrt bisher mehr als tausend Artikel für Zeitungen und Zeitschriften und hielt hunderte Vorträge an Schulen, Volkshochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Unter anderem wirkt er als Dozent an der Kinder-Uni. Seit 1985 ist Hornung Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Hornung ist außerdem Erster Vorsitzender der Volkshochschule Weilheim.[1]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Safari ins Reich der Sterne, Hamburg, Oetinger Verlag 1992, ISBN 3-7891-3701-4.
  • Schwarze Löcher und Kometen : Einführung in die Astronomie, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag 1999, ISBN 3-423-33043-0.
  • Astronomische Streiflichter : Sternbilder, Gestirne und ihre Geschichten, mit Sternkarten und zahlreichen Abbildungen von Martin Rothe, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag 2000, ISBN 3-423-33059-7, Neuauflage 2005 im Anaconda Verlag unter dem Titel Sternbilder, ISBN 3-938484-24-1.
  • Streifzüge durch das All : Forscher enträtseln ferne Welten, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag 2008, ISBN 978-3-423-62370-4.
  • Wunderbarer Sternenhimmel - Das Weltall entdecken und verstehen, Köln: Anaconda-Verlag 2014, ISBN 978-3-7306-0136-5.

Die Bücher wurden teilweise ins Ungarische, Japanische und Chinesische übersetzt.

Auszeichnungen

  • 1993: Deutscher Jugendliteraturpreis für das Sachbuch Safari ins Reich der Sterne
  • 1998: VfR-Raumfahrtpreis des Vereins zur Förderung der Raumfahrt e.V.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe Impressum der Volkshochschule Weilheim unter http://www.vhs-weilheim.de/index.php/service/impressum , abgerufen am 6. Oktober 2014


Kategorien: Person (Weilheim in Oberbayern) | Geboren 1959 | Journalist (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut Hornung (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.