Helga Labs - LinkFang.de





Helga Labs


Helga Labs (geborene Milke, * 22. Mai 1940 in Wenigtreben) war von 1974 bis 1985 die Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ in der DDR.

Leben

Labs absolvierte von 1955 bis 1959 am Institut für Lehrerbildung Rochlitz ein Studium als Unterstufenlehrerin. Sie trat 1955 der FDJ bei, war seit 1956 Mitglied der FDJ-Kreisleitung Rochlitz und 1959–1960 dort FDJ-Sekretärin. 1959 wurde sie Mitglied der SED. 1960 bis 1966 war sie zunächst Instrukteurin der Abteilung Jugend und dann Sekretärin für Schuljugend. 1966 bis 1969 war sie Vorsitzende der Pionierorganisation des Bezirks Karl-Marx-Stadt und Sekretärin der FDJ-Bezirksleitung. 1969 bis 1974 war Labs Erste Sekretärin der FDJ-Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt und Mitglied des Sekretariats der SED-Bezirksleitung.

1974 wurde sie als Nachfolgerin von Egon Krenz Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ in der DDR und gleichzeitig Sekretär des Zentralrates der FDJ.[1] Sie war 1976 bis 1989 Mitglied des Zentralkomitees der SED und 1976 bis 1986 Mitglied der Jugendkommission beim Politbüro des ZK der SED. Als Abgeordnete der Volkskammer war sie 1976 bis 1986 Mitglied des Ausschusses für Nationale Verteidigung und 1986 bis 1989 des Ausschusses für Volksbildung. Nach ihrem Ausscheiden aus dem FDJ-Apparat wurde sie am 24. Januar 1985 als Nachfolgerin von Paul Ruhig Vorsitzende des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung im FDGB.[2] Sie war stellvertretende Vorsitzende der Internationalen Vereinigung der Lehrergewerkschaften (FISE). Am 3. Februar 1990 gab sie ihren Rücktritt als Vorsitzende der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung bekannt.[3] Sie wurde Hortnerin, später arbeitete sie in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM), bevor sie Rentnerin wurde.

Labs wurde 1985 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet.[4]

Bei der Kommunalwahl 2003 kandidierte sie für die PDS in ihrem Wohnort Leegebruch.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Im Geiste Ernst Thälmanns für die Stärkung der DDR. In: Neues Deutschland vom 10. Januar 1974, S. 1
  2. Initiativen zur Erfüllung der schulpolitischen Aufgaben. In: Neues Deutschland vom 25. Januar 1985, S. 1
  3. Lehrergewerkschaft fordert Rechts- und Tarifregelungen. In: Neues Deutschland vom 5. Februar 1990, S. 2
  4. Hohe Auszeichnung verliehen. Helga Labs erhielt Vaterländischen Verdienstorden in Gold, In: Neues Deutschland, 16. Februar 1985, S. 2

Weblinks

 Commons: Helga Labs  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Funktionär der Freien Deutschen Jugend (DDR) | Abgeordneter der Volkskammer | Mitglied des ZK der SED | Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Gold | Geboren 1940 | Deutscher | Frau | FDGB-Funktionär

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Helga Labs (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.